Infos für Erstsemester

Informationen für Erstsemester

Wer kann sich zum Mentoringprogramm anmelden?

Als Mentees können sich prinzipiell Studienanfänger*innen in den Bachelor- und Staatsexamensstudiengängen anmelden. Wir versuchen für alle Anmeldungen, passende Mentor*innen zu finden. Leider können wir das Mentoringprogramm nicht für Master-Studiengänge anbieten.

Für Studienanfänger*innen in den Informatikstudiengängen (Bioinformatik, Cybersicherheit, Data Science and Artificial Intelligence, Eingebettete Systeme, Informatik sowie Medieninformatik) empfiehlt es sich, anstatt des allgemeinen Mentoringprogramms die eigens konzipierte StudentenEinführungsPhase (StEP) der Fachschaft zu besuchen.

Auch für die Erstsemester der Psychologie wird es in diesem Jahr auch wieder ein eigenes Programm geben. Alle weiteren Informationen hierzu erhalten die Psychologie-Studierenden von der Fachrichtung in der Einführungswoche.

Wie kann ich mich anmelden?

Nähere Informationen zur Anmeldung werden wir an dieser Stelle rechtzeitig veröffentlichen.

Was bringt mir das?

Ganz grob gesagt, soll dir das Mentoringprogramm dabei helfen, dich beim Start in dein Studium gut zurechtzufinden. Gerade wenn man noch keine Studienerfahrung hat oder auch neu nach Saarbrücken bzw. Homburg kommt, ist es hilfreich, jemanden zu kennen, der in einer ähnlichen Situation war und den man – sozusagen auf „Augenhöhe“ – etwas fragen kann. Genau dazu dient das Mentoringprogramm. Gemeinsam mit weiteren Erstsemestern in deinem Studiengang erhältst du eine/n Mentor*in, mit der/dem du dich über alle deine Fragen zum Studium austauschen kannst. Und zwar bereits bevor die Vorlesungszeit begonnen hat.

Je nach Situation werden die Treffen persönlich oder virtuell über Videochats stattfinden. Aber natürlich auch auf dem digitalen Weg kannst du innerhalb deiner Mentoringgruppe, neue Leute kennenlernen, die das gleiche Studienfach wie du studieren und mit denen du dich auch unabhängig vom Mentoringprogramm austauschen kannst.

Mit wem werde ich es beim Mentoringprogramm zu tun haben?

Wenn du dich bei uns anmeldest, wirst du gemeinsam mit weiteren Erstsemestern von einer Mentorin bzw. einem Mentor betreut. Mentor*innen sind Studierende, die bereits Studienerfahrung gesammelt und sich dazu bereit erklärt haben, Studienanfänger*innen zur Seite zu stehen und ihre eigenen Erfahrungen und hilfreiche Tipps weiterzugeben. Sie erhalten hierfür kein Geld, sondern sie engagieren sich für dich ehrenamtlich und freiwillig.

Wie läuft das Mentoring ab?

Anfang Oktober wird dich dein/e Mentor*in kontaktieren und Terminvorschläge für ein erstes Treffen mit eurer Mentor*innengruppe machen. Nachdem ihr euch auf einen Termin verständigt habt, wird es noch vor Vorlesungsbeginn (24.10.2022) ein erstes Treffen geben, an dem dir Informationen zu deinem Studium, zur Uni, und zum Campusleben vermittelt werden. Außerdem hast du dort die Möglichkeit, dich einzubringen und deine Fragen los zu werden. Neben dem Treffen bzw. den Videochats besteht auch die Möglichkeit, sich über andere Formen (z.B. Whatsapp, E-Mail etc.) auszutauschen.  In den ersten Semesterwochen sind dann noch weitere Treffen möglich.

Ist das Mentoringprogramm eine Pflichtveranstaltung?

Nein, auf gar keinen Fall! Das Mentoringprogramm ist ein zusätzliches Angebot zu den bestehenden Programmen der Fachbereiche (z.B. Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen).  Die Anmeldung zum Mentoringprogramm solltest du nur vornehmen, wenn du auch motiviert bist, aktiv an den Mentoringtreffen teilzunehmen und dich mit deinen Fragen einbringen möchtest.