16.11.2015

Vortrag: Mehrsprachigkeit und Erwachsenenbildung: Wie können Anregungen der „Frankreichstrategie“ hier umgesetzt werden?

Ringvorlesung zur saarländischen Frankreichstrategie

„Alles Frankreich oder was? Die saarländische Frankreichstrategie im europäischen Kontext – interdisziplinäre Zugänge und kritische Perspektiven“ lautet das Thema der öffentlichen Ringvorlesung, die das Frankreichzentrum und die Landeshauptstadt Saarbrücken im Wintersemester 2015/2016 veranstalten. Die Vorträge finden jeweils montags um 19.00 Uhr im Rathausfestsaal Saarbrücken statt.

Am 16. November  sprechen Prof. Dr. Albert Raasch (em.) (Universität des Saarlandes), Wilfried Schmidt (Direktor VHS Regionalverband Saarbrücken), Dr. Peter Tischer (Leiter Sprachenzentrum, Universität des Saarlandes) über "Mehrsprachigkeit und Erwachsenenbildung: Wie können Anregungen der „Frankreichstrategie“ hier umgesetzt werden?".

Das Saarland zeichnet sich dadurch aus, dass es auf vielfältige Weise das Erlernen und die Vermittlung von Sprachen fördert; neben der Vermittlung von Fremdsprachkenntnissen in den Schulen und in der Erwachsenenbildung sind besonders die Förderung des Frühbeginns, die integrationsorientierten Lernangebote in Deutsch als Erst-, Zweit- und Fremdsprache sowie der besondere Schwerpunkt des Erwerbs der Nachbarsprache zu nennen. Das übergreifende Ziel einer ‚gelebten Mehrsprachigkeit‘ entspricht in herausgehobener Weise der spezifischen Situation des Saarlandes und kann möglicherweise durch das Projekt der „Frankreichstrategie“ neue Impulse erhalten.

In dem Vortrag soll es darum gehen, Möglichkeiten der Umsetzung des skizzierten Ansatzes in diesem Bildungsbereich der Erwachsenenbildung, ausgehend von verschiedenen Begriffen der ‚Mehrsprachigkeit‘, auszuloten, die Anregungen der „Frankreichstrategie“ aufzugreifen und die Bedingungen ihrer Verwirklichung anhand von zwei saarländischen Einrichtungen, der Regionalen VHS SB und des Sprachenzentrums der UdS, anzusprechen.

Die wissenschaftliche Leitung der Vortragsreihe haben Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann, Prof. Dr. Hans-Jürgen Lüsebrink und Jun.-Prof. Dr. Christoph Vatter von der Fachrichtung Romanistik der Universität des Saarlandes.

Veranstalter sind das Frankreichzentrum, die Fachrichtung Romanistik/Interkulturelle Kommunikation, das Europa-Kolleg CEUS der Universität des Saarlandes, die Landeshauptstadt Saarbrücken und das Institut français Saarbrücken.

Die Ringvorlesung steht unter der Schirmherrschaft der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt durch die Ministerpräsidentin und das Ministerium für Finanzen und Europa des Saarlandes, dotSaarland e.V., die ASKO EUROPA-STIFTUNG und die Universität der Großregion.

Detaillierte Informationen zu den Terminen und Themen der einzelnen Vorträge finden Sie hier:
www.uni-saarland.de/ringvorlesung-frankreichstrategie


Kontakt:
Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes
Cornelia Schmidt
Tel.: 0681 302-64065
E-Mail: cornelia.schmidt(at)uni-saarland.de

Anmeldung

Montag bis Freitag, 11-13 Uhr
Gebäude A4 4, Zimmer 2.37

Anmeldeformular zu ZiS-Veranstaltungen


Die Teilnahme an den Veranstaltungen des ZiS erfolgt auf eigene Verantwortung.