30.09.2016

Dem Glück auf der Spur: Prof. Frank Spinath untersucht Zwillingspaare zu ihrer Lebenszufriedenheit

FORUM - Das Wochenmagazin

Liegt es in unserer Hand, ein glückliches Leben zu führen? Oder steuern es unsere Erbanlagen, ob wir eher zufriedene Menschen sind? Schon lange suchen Wissenschaftler darauf eine Antwort, besonders gefragt sind Zwillingsforscher. 

Einer, der sich seit vielen Jahren wissenschaftlich mit Zwillingen beschäftigt, ist Professor Frank Spinath. Der Psychologe betreut an der Universität des Saarlandes diverse Zwillingsstudien. 2013 startete er gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Bielefeld das Forschungsprojekt Twin Life. Es ist ein bislang einzigartiges Forschungsprojekt, weil es mit einem geplanten Erhebungszeitraum von zwölf Jahren und 4.000 Zwillingspaaren die größte Langzeitstudie mit Zwillingsfamilien in Deutschland ist. Zusammen mit seinem Team beobachtet und vergleicht der saarländische Wissenschaftler während dieser Zeit die Lebensläufe ein- und zweieiiger Zwillingspaare und deren Familien und befragt sie regelmäßig. 

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen:magazin-forum.de