Handelsforum Saar 2006

In diesem Jahr stand am 25. Oktober 2006 das Handelsforum Saar, das von der IHK Saarland und vom Landesverband Einzelhandel und Dienstleistung Saarland in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Förderer des Instituts für empirische Wirtschaftsforschung an der Universität des Saarlandes in der Aula der Universität veranstaltet wurde, unter dem Motto "Die Entschlüsselung des Konsumentenverhaltens am Point-of-Sale".

In Ihrem Referat ging Frau Univ.-Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein, Direktorin des Instituts für Konsum- und Verhaltensforschung an der Universität des Saarlandes der Frage nach, wie Verkaufsräume optimal zu gestalten sind.

Mit Hilfe moderner Theorien der Gehirnforschung und Psychophysiologie sowie selbstständig durchgeführter Experimente am Point-of-Sale wurde belegt, dass Orientierungsfreundlichkeit am POS sowohl die Gesamteinschätzung als auch die Weiterempfehlung und das Ausgabeverhalten beeinflussen. Darüber hinaus spielt die Laufrichtung der Kundenführung ebenfalls eine entscheidende Rolle. So war für viele sicher überraschend, dass Kunden die im Uhrzeigersinn durch das Geschäft geführt werden, die Einkaufsstätte besser beurteilen, sich leichter zurechtfinden und daher auch im direkten Vergleich zur Wegeführung entgegen dem Uhrzeigersinn mehr ausgeben.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurden vier Doktoranden mit dem Preis der Förderer des Instituts für empirische Wirtschaftsforschung an der Universität des Saarlandes ausgezeichnet. Er ist mit 10 000 Euro dotiert und wird aus Mitteln der Gesellschaft der Förderer des Instituts für empirische Wirtschaftforschung an der Universität des Saarlandes e.V. finanziert. Der Preis wird vergeben zur Auszeichnung hervorragender wissenschaftlicher Arbeiten, die in engem Kontakt mit Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft erstellt worden sind. Mit dem Preis ausgezeichnet wurden

  • Dr. Stefan Beckmann,
  • Dr. Matthias Heiden,
  • Dr. Oliver Thomas und
  • Dr. Johannes Wirth.
Bildergalerie

(zum Vergrößern klicken)