Handelskongress 2011

Erster Saarländischer Handelskongress fand in der Saarbrücker Congresshalle statt


Der erste Saarländische Handelskongress fand am 25. Oktober 2011 in der Saarbrücker Congresshalle statt. Organisiert wurde dieser gemeinschaftlich durch das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft, den Landesverband Einzelhandel und Dienstleistung Saarland e. V., das Institut für empirische Wirtschaftsforschung an der Universität des Saarlandes (IfeW) sowie die IHK Saarland.

Vor mehr als 240 Besuchern diskutierten Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft darüber, wie die Herausforderungen der Branche im Saarland gemeistert werden können.

Nach einführenden Grußworten von Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Dr. Christoph Hartmann und Hans E. Agostini, Präsident des Landesverbandes Einzelhandel und Dienstleistung Saarland e. V., wurde im Rahmen des Handelskongresses zum zweiten Mal der mit 5.000 Euro dotierte Paul-H.-Repplinger- Ehrenpreis verliehen. Dieser richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum und wird für herausragende Arbeiten verliehen, die sich auf aktuelle Forschung und Praxis in Mittelstand oder Handel beziehen.


Der Preis ging 2011 an

  • Dr. Eva Stüber für ihre mit "summa cum laude" bewertete Dissertation "Kaufempfehlungen als Personalisierungsansatz im Internethandel - Eine empirische Analyse der Akzeptanz am Beispiel der Bekleidungsbranche"
  • Dr. Christina Stadler, die eine ebenfalls mit "summa cum laude" bewertete Dissertation über das Thema "Freude am Unternehmertum in kleinen und mittleren Unternehmen" verfasst hatte.

 

Neben je 2.500 Euro Preisgeld erhielten die Preisträgerinnen eine Hermes-Bronzeplastik, die im Auftrag von Paul H. Repplinger für den Ehrenpreis durch den Saarbrücker Künstler Hans Schröder geschaffen wurde.

Nach der Preisverleihung ging Prof. Dr. Joachim Zentes in seinem Impulsreferat auf Chancen und Herausforderungen für den Handel im Jahr 2020 ein. Das zweite Impulsreferat wurde von Dr. Stefan Holl von der GMA - Gesellschaft für Markt und Absatzforschung GmbH aus Ludwigsburg gehalten und befasste sich mit den Wechselwirkungen zwischen der Gestaltung von Ortszentren und dem örtlichen Handel.

Abschließend fand eine Podiumsdiskussion zu den Chancen des Einzelhandels im Saarland statt, in der neben den vorangegangenen Referenten auch Volker Giersch, Hauptgeschäftsführer der IHK Saarland und der Völklinger Oberbürgermeister Klaus Lorig teilnahmen.

Bildergalerie

(zum Vergrößern klicken)

Preisträger 2011
Plenum
Podiumsdiskussion

 

Fotos © Florian Brunner