Finanzierungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt

Frühzeitig um die Finanzierung kümmern

Wer einen Auslandsaufenthalt plant, sollte sich frühzeitig um die Finanzierung des Studiums oder Praktikums im Ausland kümmern und sich über Fördermöglichkeiten informieren. Die wichtigsten Möglichkeiten der finanziellen Förderung finden Sie hier.

 

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der Deutsche Akademische Austauschdienst bietet eine Vielzahl an Stipendien- und Förderprogrammen.

Stipendiendatenbank des DAAD

Stipendienprogramm UdS mobil

DAAD-Programm zur Steigerung der internationalen Mobilität von Studierenden der Universität des Saarlandes (PROMOS)

Die Universität schreibt zweimal jährlich Stipendien des DAAD für weltweite Auslandsaufenthalte aus. Das Programm fördert Studienaufenthalte, Auslandspraktika, Fach- und Sprachkurse sowie Studien- und Wettbewerbsreisen, die durch keines der anderen DAAD-Programme abgedeckt sind.

Mehr Infos

Ostpartnerschaften

Seit über 25 Jahren pflegt die Universität des Saarlandes Kooperationen mit Hochschulen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, der Russischen Föderation und im Kausasus. Gefördert werden diese Partnerschaften maßgeblich vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, vor allem im Rahmen der DAAD-Ostpartnerschaften, der Mobilitätsförderung "Go East" und des Programms "Russland in der Praxis". Mittlerweile ist aber auch eine Förderung über Erasmus+ möglich.

Partnerhochschulen

ERASMUS+

Mit ERASMUS+ ist ein Auslandsaufenthalt europaweit möglich. Studierende können in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master, Promotion) einen Aufenthalt für ein Studium und/oder Praktikum von jeweils bis zu zwölf Monaten absolvieren.

Auch Hochschulabsolventen können unmittelbar nach Studienabschluss ein Unternehmenspraktikum in Europa machen: eine günstige Gelegenheit, um den ausländischen Arbeitsmarkt im Hinblick auf eine spätere Beschäftigung zu testen.

Mehr Infos

Auslands-BAföG

Sie können für den Zeitraum Ihres Auslandsaufenthalts Auslands-BAföG beantragen. Für die Auslandsförderung nach dem BAföG sind – je nach Zielland unterschiedliche – zentrale Auslandsämter in Deutschland zuständig.

Infos zum Auslands-BAföG


Zuständiges Auslandsamt finden

Graduiertenprogramm GradUS

Das Graduiertenprogramm der Universität des Saarlandes fördert eine kooperative, transdisziplinär und international ausgerichtete Promotionskultur an der Universität.

Mit "GradUS global" werden verschiedene Maßnahmen angeboten, die die Internationalisierung der Promotionsforschung an der Universität und den angrenzenden Forschungseinrichtungen fördern. Doktorandinnen und Doktoranden können von Fördermöglichkeiten profitieren, die internationale Mobilität, Austausch, Kooperation und Karriereentwicklung unterstützen.

GradUS global

Fulbright-Stipendien für USA-Aufenthalte

Das Stipendium richtet sich an Studierende und Graduierte aller Fachrichtungen, die einen Studienaufenthalt an einer amerikanischen graduate school absolvieren möchten. Voraussetzung für die Bewerbung ist u.a. die deutsche Staatsangehörigkeit.

Die Vertrauensdozentin für das Fulbright-Programm an der Universität des Saarlandes ist Ansprechpartnerin für deutsche Studierende, die sich für das Stipendium interessieren, sowie für amerikanische Stipendiatinnen und Stipendiaten, die an die Universität kommen.

Aktuelle Ausschreibung für das Studienjahr 2021/22: Bewerbungsfrist ist 5. August 2020

Fulbright Germany

Stipendiendatenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Die Stipendiendatenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bietet einen Überblick über knapp 800 verschiedene Stipendien.

Stipendienlotse

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Für Praktika in Frankreich und der frankophonen Großregion sind Stipendien über das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) möglich.

Mehr Infos