Birgit Metzger

Schriftenverzeichnis

Monographien

„Erst stirbt der Wald dann Du!“ Das Waldsterben als westdeutsches Politikum 1978-1986, Frankfurt/Main – New York 2015.

(Rezensionen in/auf: HsozKult, Sehepunkte, Neue Politische Literatur, Francia-Recensio, Central European History, Portal für Politikwissenschaft).

Bücher im Autoren- bzw. Herausgeberkollektiv

Amerigo Caruso/Birgit Metzger (Hrsg.): Die Welt der Sicherheit und ihre Grenzen. Medialität von Unfällen und Risikodiskurse im Deutschen Kaiserreich (In Vorbereitung, erscheint voraussichtlich im Herbst 2020 bei Wallstein).

Peter Itzen / Birgit Metzger / Anne Rasmussen (Hrsg.): Accidents and the State in the 20th Century. (in Vorbereitung, erscheint voraussichtlich im Dezember 2019 bei transcript in der Reihe „Histoire“).

Olivier Hanse / Annette Lensing / Birgit Metzger (Hrsg.): Mission écologie: convergences et divergences entre l’Allemagne et la France des années 1970 à nos jours, Brussel–Bern 2018.

Martin Bemmann / Birgit Metzger / Roderich von Detten (Hrsg.): Ökologische Modernisierung. Zur Geschichte und Gegenwart eines Konzepts in Umweltpolitik und Sozialwissenschaften, Frankfurt/Main – New York 2014.

Zeitschriften- und Buchbeiträge

Global denken, grenzüberschreitend Handeln? Die Umweltbewegung in deutsch-französischer Perspektive (in VB, erscheint im Frankreich-Forum).

Umweltbewegung auf dem Land: Revolutionäre Träume und die Normalität ländlicher Initiativen, in: Lu Seegers (Hrsg.): 1968. Gesellschaftliche Nachwirkungen auf dem Lande. Für die Veröffentlichung angenommen, erscheint voraussichtlich im Dezember 2019 bei Wallstein.

Gemeinsam mit Amerigo Caruso: More than just Fashionable Concepts? Risk, Security and Resilience in Modern History. International Journal for History, Culture and Modernity, 7 (2019), S. 301–320. (DOI: 10.18352/hcm.514)

Emotional recollection. Some reflections on the role of contemporary witnesses for writing an environmental history, in: Heinrich Böll-Stiftung (Hrsg.); Experiences in Oral History. Contemporary witness interviews in archive organizations and historical research, Berlin 2018, S. 44-48.

Gemeinsam mit Silke Mende: Eco-Pacifism: The Environmental Movement as a Source for the Peace Movement, in: Martin Klimke et al. (Hrsg.): The Nuclear Crisis: Arms Race, Atomic Anxiety, and the German Peace Movement of the 1980s, New York–Oxford 2016, S. 171–197.

Gemeinsam mit Laurent Schmit: Shades of Green: Ökologische Modernisierung im deutsch-französischen Vergleich (1970-1990), in: Martin Bemmann / Birgit Metzger / Roderich von Detten (Hrsg.): Ökologische Modernisierung. Zur Geschichte und Gegenwart eines Konzepts in Umweltpolitik und Sozialwissenschaften, Frankfurt/Main – New York 2014, S. 257–286.

Gemeinsam mit Roland Wagner: Gelehrtenstreit oder großer Konsens? – Das Waldsterben, die Wissenschaft und die Medien, in: Peter Weingart (Hrsg.): Zum Verhältnis von Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien, Wiesbaden 2014, S. 223–257.

Rettet den Wald! – Eine westdeutsche Debatte über ein Umweltproblem, in: Roderich von Detten (Hrsg.): Das Waldsterben. Rückblick auf einen Ausnahmezustand, München 2013, S. 64–81.

Gemeinsam mit Silke Mende: Ökopax: Die Umweltbewegung als Erfahrungsraum der Friedensbewegung, in: Christoph Becker-Schaum et al. (Hrsg.): „Entrüstet Euch!“ Nuklearkrise, NATO-Doppelbeschluss und Friedensbewegung, Paderborn 2012, S. 118–168.

Gemeinsam mit Roderich von Detten und Franz-Josef Brüggemeier: Der Wald stirbt?! Eine westdeutsche Debatte der 1980er Jahre, in: Freiburger Universitätsblätter, Heft 196, Juni 2012, S. 115–137.

Artikel „Waldsterben“, in: Historisches Lexikon Bayerns, URL: <http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_46354>

Gemeinsam mit Roland Schäfer: Was macht eigentlich das Waldsterben? in: Patrick Masius et al. (Hrsg.): Umweltgeschichte und Umweltzukunft: Zur gesellschaftlichen Relevanz einer jungen Disziplin. Göttingen 2009, S. 201–227.

Gemeinsam mit Martin Bemmann und Roland Schäfer: „Erst stirbt der Wald, dann stirbt der Mensch“. Was hatte das Waldsterben mit dem deutschen Waldmythos zu tun? in: Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.): Mythos Wald. Begleitbuch zur gleichnamigen Wanderausstellung des LWL-Museumsamtes für Westfalen, Münster 2009, S. 43–53.

Creative Milieus: Concepts and Failures, in: Martina Heßler / Clemens Zimmermann (Hrsg.): Creative Urban Milieus. Historical Perspectives on Culture, Economy, and the City, Frankfurt –New York, 2008, S. 379–408.

Gemeinsam mit Martin Bemmann und Roland Schäfer: Und ewig sterben die Wälder. Das deutsche Waldsterben als historisches Phänomen. in: Revue d'Allemagne et des Pays de langue allemande, 39 (2007), S. 423-436.

Medienresonanz

Annette Hoffmann: Jung, laut, schnell. Was „Fridays for Future“ von anderen Umweltbewegungen unterscheidet ist das Alter der Demonstranten – und ihre Fähigkeit, sich rasch zu mobilisieren. Interview mit der Historikerin Dr. Birgit Metzger, Online-Magazin, Universität Freiburg, 13.08.2019. http://www.pr.uni-freiburg.de/pm/online-magazin/forschen-und-entdecken/jung-laut-schnell

Karen Fuhrmann: Wenn Buchen fluchen – Ist der Wald noch zu retten? Interview mit Dr. Birgit Metzger bei HR 2 Der Tag, 30.07.2019.

Willy Meyer: Der Kampf ums Wasser, Dokumentarfilm SWR Fernsehen 2019 (Mitwirkung als Expertin und Protagonistin für das Kapitel über das Saarland und Bergbauschäden).

Katrin Aue: Freude am Erschaudern zieht sich durch die Jahrhunderte, Interview mit Dr. Birgit Metzger und Dr. Amerigo Caruso im SR2 Kulturradio, 16.03.2019.

Renate Meinhof: Hitzefrei. Den Schülern reicht’s: Weil sich in der Klimapolitik nichts bewegt, streiken sie. Süddeutsche Zeitung, 24.01.2019.

Gabi Szarvas im Interview mit der Historikerin und Kulturwissenschaftlerin Dr. Birgit Metzger, SR2 Kulturradio, Sendung Der Nachmittag vom 03.05.2018.

Felicia Herr: Häuser und Themen besetzen. Interview mit Dr. Birgit Metzger, Historikerin am FRIAS, Unicross, 23.1.2018 (https://www.unicross.uni-freiburg.de/2018/01/protestkultur/).

Sigrun Rehm: Moment der Politisierung, Interview mit der Historikerin Birgit Metzger über den 2. Juni 1967 als Schlüsselereignis, Der Sonntag, 4.7.2017, S. 9.

Franziska Schubert: Der Tod in den Flammen. Ein Forschungsprojekt untersucht Unfälle im deutschen und französischen Militär, Frankfurter Rundschau, 22./23.10.2016, S. 23.

 „Erst stirbt der Wald, dann du“ - Interview mit Birgit Metzger. Deutschlandradio Kultur, Sendezeit: 21. März 2016, 13:48 Uhr.

Julian Bernstein: „Was vom ''Waldsterben'' blieb“, Interview mit der Saarbrücker Kulturwissenschaftlerin Birgit Metzger, SR 2 - Der Nachmittag | 21.05.2015.

„Erst stirbt der Wald, dann du!“ Dr. Birgit Metzger erklärt die Debatte über das "Waldsterben", Videointerview der Heinrich-Böll Stiftung Saar, einzusehen auf: www.youtube.com/watch.

Claus Hecking: Was wurde eigentlich aus dem Waldsterben? Spiegel Online, am 03.01.2015.

Jürgen Kaube: Der Wald ist doch nicht tot. FAZ, 26.07.2014.

Buchbesprechung: Ursula Kösser: „Hammelsprünge“, Köln 2012, gesendet am 30.5.2012 bei Radio Dreyeckland, Freiburg.

2-Stündige Live-Sendung zum Thema „Ökofeminismus“, gesendet am 26.6.2012, bei Radio Dreyeckland, Freiburg.

Georg Ehring: Mein Freund, der Baum. Geschichte aktuell: Vor 25 Jahren erschien der erste Waldschadensbericht der Bundesregierung, Deutschlandfunk 16.10.2009.

Wissensvermittlung

„Umwelt und Protest. Eine Annäherung an die Fridays-for-Future-Bewegung aus umwelthistorischer Perspektive“. Vortrag im Rahmen der "Talks for Future", 19.07.2019 Freiburg.

Umweltprotest, Alternativmilieu und der ländliche Raum in der „Ära der Ökologie“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung zur Agrargeschichte, Witzenhausen, 19.06.2019.

Birgit Metzger: Umweltprotest und Umweltbewegung im Kontext des Alternativmilieus in den 1970er und 1980er Jahren, Vortrag und Seminar, im Rahmen eines Bildungsseminars von Verdi, Mosbach, September 2016.

„Erst stirbt der Wald dann Du!“, Buchvorstellung, Buchhandlung St. Johann Saarbrücken, veranstaltet von der Heinrich-Böll-Stiftung Saar, Juli 2015.

„Erst stirbt der Wald…“, Ausstellung im Waldhaus Freiburg und Stuttgart, Februar bis Dezember2011.

Öffentlicher Vortrag über das Waldsterben bei der VHS Konstanz / Hegauer Geschichtsverein, Juni 2010.