Vorlesung zum Finanzgerichtlichen Verfahren

Beginn: 10.4.2019
Zeit: Mi., 16–19 Uhr
Ort: Geb. B4.1, HS 0.24
Dozent: Prof. Dr. Roberto Bartone
Zielgruppe: Studierende des SPB 2; Masterstudierende BWL/W&R

Inhalt

Die Vorlesung behandelt die Grundlagen des Finanzprozessrechts einschließlich der verfassungsrechtlichen Grundlagen. Im Einzelnen werden unter anderem die – in Praxis, Ausbildung und Prüfung gleichermaßen – bedeutsamen Sachentscheidungsvoraussetzungen, der Gang der mündlichen Verhandlung, die Beweiserhebung im Finanzprozess, die Entscheidungsformen, der einstweilige Rechtsschutz sowie das Rechtsmittelrecht und - im Überblick - der Rechtsschutz bei überlangen Finanzgerichtsverfahren behandelt. Dabei werden die Gemeinsamkeiten von Finanzprozessrecht und Allgemeinem Verwaltungsprozessrecht sowie die Besonderheiten des finanzgerichtlichen Verfahrens herausgestellt. Darüber hinaus werden die Möglichkeiten des verfassungsrechtlichen Steuerrechtsschutzes betrachtet. Diese Betrachtungen werden abgerundet durch einen Blick auf den unionsrechtlichen Rechtsschutz in Steuersachen sowie die Rechtsprechung des EGMR zum Steuerrechtsschutz. Zum Schluss werden das Güterichter- und das Mediationsverfahren im Finanzprozess kurz angesprochen.

Gliederung

Hier finden Sie die Vorlesungsgliederungen mitsamt Literaturempfehlungen.

Prof. Dr. Christoph Gröpl
Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht,
deutsches und europäisches Finanz- und Steuerrecht

Postanschrift

Universität des Saarlandes
Campus B4.1
D-66123 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681 302-3200 ⌕
Fax: +49 (0)681 302-4330
E-Mail: lehrstuhl(at)groepl.uni-saarland.de

Besucher
Universitätscampus
Gebäude B4.1, 2. Stock
Aufgang Seitentreppe C
Sekr. Zi.-Nr. 2.42

Allg. Öffnungszeiten
(Lehrstuhl und Bibliothek):
Mo.–Fr., jew. 9:30–12:30 Uhr

Klausur- und Scheinausgabe
ausnahmslos Mi., 9:30–11:30 Uhr

Weiterführende Kontaktdaten
sowie Karte und Wegbeschreibung finden sie hier.