Vorlesung zum Europäischen und internationalen Steuerrecht

Zeit: Di., 16:00–18:00 Uhr
Ort:H 0.21
Beginn:9.4.2019
Zielgruppe:Studierende des SPB 2

 

Die Vorlesung beleuchtet die Einkommens- und Körperschaftsbesteuerung von Sachverhalten mit Auslandsbzug, insbesondere die Tatbestände der beschränkten und der erweiterten unbeschränkten Steuerpflicht sowie die uni-, bi- und multilateralen Mechanismen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung, aber auch die nationalen Strategien zur Verhinderung der Steuerumgehung im internationalen Kontext ("Treaty Override"). Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Integration in Europa wird der Einfluss des Unionsrechts und der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH) auf die nationalen Steuerrechtsordnungen diskutiert.

Vorlesungsbegleitende PPt-Präsentationen (PDF)

(werden fortlaufend nach der jeweiligen Vorlesungseinheit verlinkt)

1. Vorlesungseinheit vom 9.4.2019
2. Vorlesungseinheit vom 16.4.2019
3. Vorlesungseinheit vom 23.4.2019
4. Vorlesungseinheit vom 30.4.2019
5. Vorlesungseinheit vom 7.5.2019
6. Vorlesungseinheit vom 14.5.2019
7. Vorlesungseinheit vom 21.5.2019
8. Vorlesungseinheit vom 28.5.2019
9. Vorlesungseinheit vom 4.6.2019
10. Vorlesungseinheit vom 11.6.2019
11. Vorlesungseinheit vom 18.6.2019
12. Vorlesungseinheit vom 25.6.2019
13.Vorlesungseinheit vom 2.7.2019
14. Vorlesungseinheit vom 9.7.2019
15. Vorlesungseinheit vom 16.7.2019

Benötigte Texte

  • Einkommensteuergesetz (EStG);
  • Körperschaftsteuergesetz (KStG);
  • Außensteuergesetz (AStG);
  • Abgabenordnung (AO);
  • OECD-Musterabkommen zur Beseitigung der Doppelebesteuerung sowie der Steuerverkürzung und -umgehung auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen (OECD-MA 2017); abrufbar bei beck-online und >> hier als pdf.

 

ergänzend:

  • Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG);
  • Vertrag über die Europäische Union (EUV);
  • Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV).

Empfohlene Textsammlungen

  • Aktuelle Steuertexte, C.H. Beck (neueste Auflage) oder
  • Wichtige Steuergesetze mit Durchführungsverordnungen, NWB Verlag (neueste Auflage) oder
  • Steuergesetze (DStI-Praktikertexte), Boorberg Verlag (neueste Auflage).

 

Bitte beachten: Studierende der Studiengänge Betriebswirtschaftslehre sowie Wirtschaft und Recht müssen diese Gesetzestexte auch zu den Prüfungen (Klausur oder mündliche Prüfung) mitbringen. Diese Gesetzestexte müssen frei von Eintragungen jeder Art (Randbemerkungen, Verweisungen auf andere Vorschriften, Textänderungen o.Ä.) sowie von Einlagen sein. Zulässig sind Unterstreichungen und farbliche Markierungen zur Hervorhebung einzelner Wörter des Gesetzes, sofern sie nach Art und Umfang kein System zur Kommentierung des Gesetzestextes darstellen. Zulässig sind auch sog. Fähnchen (etwa Post-it Index) zum schnelleren Auffinden von Gesetzesseiten mit darauf angebrachten Hinweisen auf die jeweiligen Vorschriften, sofern sie nach Art und Umfang kein System zur Kommentierung des Gesetzestextes darstellen.

Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, mit welcher Art von Aufgabenstellung Sie in dieser Klausur zu rechnen haben, folgen Sie diesem Link zu einer Musterklausur.

Lehrbücher, Fallsammlungen u.dgl. (Auswahl)

  • Haase, Internationales und Europäisches Steuerrecht, 5. Aufl. 2017;
  • Haase/Hofacker, Klausurenkurs im Internationalen und Europäischen Steuerrecht, 2. Aufl. 2015;
  • Grashoff, Grundzüge des Steuerrechts, 14. Aufl. 2018 (dort 3. Kapitel: Internationales Steuerrecht);
  • Frotscher, Internationales Steuerrecht, 4. Aufl. 2015;
  • Kudert, Internationales Steuerrecht – leicht gemacht, 3. Aufl. 2017;
  • Rupp/Knies/Ott/Faust, Internationales Steuerrecht, 4. Aufl. 2018;
  • Weber-Grellet, Europäisches Steuerrecht, 2. Aufl. 2016;
  • Wilke/Karl/Tietz, Fallsammlung Internationales Steuerrecht, 13. Aufl. 2019;
  • Wilke/Weber, Lehrbuch Internationales Steuerrecht, 14. Aufl. 2018.

Kommentare, Handbücher (Auswahl)

  • Haase, Außensteuergesetz/Doppelbesteuerungsabkommen, 3. Aufl. 2016;
  • Kirchhof, EStG, Kommentar, 18. Aufl. 2019; 
  • Kokott, Das Steuerrecht der Europäischen Union, 2018;
  • Musil/Weber-Grellet, Europäisches Steuerrecht, 2019;
  • Schaumburg, Internationales Steuerrecht, 4. Aufl. 2017;
  • Schaumburg/Englisch, Europäisches Steuerrecht, 2. Aufl. 2019;
  • Schmidt, EStG, Kommentar zum Einkommensteuergesetz, 38. Aufl. 2019 (erscheint März 2019);
  • Schnitger/Fehrenbacher (Hrsg.), Kommentar Körperschaftsteuer KStG, 2. Aufl. 2018;
  • Vogel/Lehner, DBA – Doppelbesteuerungsabkommen, Kommentar, 6. Aufl. 2015.

Prof. Dr. Christoph Gröpl
Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht,
deutsches und europäisches Finanz- und Steuerrecht

Postanschrift

Universität des Saarlandes
Campus B4.1
D-66123 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681 302-3200 ⌕
Fax: +49 (0)681 302-4330
E-Mail: lehrstuhl(at)groepl.uni-saarland.de

Besucher
Universitätscampus
Gebäude B4.1, 2. Stock
Aufgang Seitentreppe C
Sekr. Zi.-Nr. 2.42

Allg. Öffnungszeiten
(Lehrstuhl und Bibliothek):
Mo.–Fr., jew. 9:30–12:30 Uhr

Klausur- und Scheinausgabe
ausnahmslos Mi., 9:30–11:30 Uhr

Weiterführende Kontaktdaten
sowie Karte und Wegbeschreibung finden sie hier.