Empirische Wirtschaftsforschung: Mikroökonometrie


Empirische Wirtschaftsforschung: Mikroökonometrie mit Anwendungen in der Gesundheitsökonomik


Inhalt

In dieser Veranstaltung wird den Studierenden vermittelt, volks- sowie betriebswirtschaftliche Fragestellungen mit empirischen Methoden zu bearbeiten. Der Kurs schließt an die Veranstaltung „Empirische Wirtschaftsforschung: Grundlagen“ an und behandelt insbesondere die Themen binäre Auswahlmodelle, Paneldatenanalyse sowie Aufbau und Idee von Experimenten und Quasi-Experimenten. Es empfiehlt sich daher dringend die Grundlagen der Bachelorveranstaltung "Empirische Wirtschaftsforschung: Grundlagen" zu wiederholen. Die Übungsgruppe arbeitet mit der gängigen Statistik- und Ökonometriesoftware Stata und schult Anwendungen der Vorlesungsthemen.


Organisatorisches

  • Vorlesung und Übung: 6 ECTS bei 4 SWS.
  • Vorlesung: Dr. Nathalie Neu-Yanders
  • Übung: Christian Hans, M.Sc.
  • Prüfungsart: schriftliche Klausur
  • Die Veranstaltung ist 4-stündig und gliedert sich in Vorlesung und Übung. Die Übung wird über das Semester in die Vorlesung integriert
  • Vorläufige Termine: hier
  • Raum: Geb. B4.1, CIP 2 (kleiner Computersaal)
  • Der Kurs ist als Mastermodul für Studierende im Bachelor-Studiengang "Betriebswirtschaftslehre" geöffnet. Alle Unterlagen werden über den geschützten Downloadbereich zur Verfügung gestellt. Das Passwort hierzu wird ausschließlich in der Vorlesung / Übung kommuniziert.
  • Anmeldung: Zur Teilnahme ist eine unverbindliche Anmeldung per E-Mail an Herrn Christian Hans erforderlich. Bitte fügen Sie dieser Mail Ihren vollständigen Namen, Matrikelnummer, Studiengang und die Information, ob Sie bereits den Bachelor-Kurs „Empirische Wirtschaftsforschung: Grundlagen“ belegt haben bei.

Literatur

James H. Stock & Mark W. Watson (2014): Introduction to Econometrics; Verlag: Prentice Hall; Auflage: 3rd revised Edition.