Überblick über die wichtigsten Forschungsgebiete

Überblick über die wichtigsten Forschungsgebiete

 

Einer der Tätigkeitsschwerpunkte der Lehrstuhlinhaberin liegt im Bürgerlichen Recht. Beispielhaft ist die Kommentierung der wichtigsten gesetzlichen Vorschriften zum Kaufrecht (§§ 434 bis 444 BGB) und zum Verbrauchsgüterkaufrecht (§§ 474 ff. BGB) in J. von Staudingers Kommentar zum BGB. Das Kaufrecht – „Herzstück“ des Zivilrechts (so Mansel, AcP 204 (2004), 396, 399) – prägt dogmatisch das Vertragsrecht und das allgemeine Zivilrecht wie kaum ein anderer Vertragstyp. Es wirft ständig aktuelle Rechtsprobleme auf (zum Beispiel Behandlung von Software-Verträgen, Anwendung kaufrechtlicher Rahmenbedingungen auf Unternehmenskaufverträge). Zugleich spielen gerade im Kaufrecht die europarechtlichen Einflüsse eine bedeutende Rolle.

 

Im Handels- und Wirtschaftsrecht reichen die Forschungs- und Lehraktivitäten vom klassischen Handels- und Gesellschaftsrecht einschließlich Umwandlungsrecht, UN-Kaufrecht, Kreditsicherungsrecht, Leasingrecht, Insolvenzrecht bis hin zum deutschen und europäischen Privatversicherungsrecht. Das Privatversicherungsrecht stellt seit jeher einen Forschungsschwerpunkt der Lehrstuhlinhaberin dar. Hier ist sie Mitherausgeberin eines besonders umfassenden Werks zum Privatversicherungsrecht, dem im C.H.Beck-Verlag erschienenen Versicherungsrechts-Handbuch.

 

Der Einschluss der internationalen Bezüge der jeweiligen Rechtsgebiete in Forschung und Lehre ist selbstverständlich; insoweit kommentiert die Lehrstuhlinhaberin insbesondere auch das UN-Kaufrecht, lehrt Internationales Privatrecht und hat wiederholt die Aktivitäten des jeweiligen Teams der Universität des Saarlandes für den Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot, einem anerkannten internationalen Hochschulwettbewerb mit weltweitem Prestige zu Fragen des internationalen Schiedsverfahrens- und Wirtschaftsrechts, unterstützt.