Master Biophysik

Master-Studiengang

Allgemeine Hinweise zum Masterstudium an der Universität des Saarlandes erhalten Sie über unser Masterportal.

 

Der Master-Studiengang ergänzt und vertieft den vorhergehenden Bachelor-Studiengang.

Er ist interdisziplinär aufgebaut und besteht, wie der Name schon verrät, aus den Bereichen der Physik und der Biologie und setzt sich zum Ziel Studenten zu befähigen, physikalische Gesetzmäßigkeiten der Funktionen und Strukturen von biologischen Systemen zu erkennen.

 

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.

 

Zulassungsvoraussetzungen sind die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (oder ein vergleichbares Zeugnis darüber) sowie das Zeugnis über die bestandene Bachelor-Prüfung im Studiengang Biophysik der Universität des Saarlandes oder der Nachweis einer sonstigen gleichwertigen Prüfung. Bewerbungen für das Studium der Biophysik in Saarbrücken werden über das Masterprotal eingereicht.

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester endet am 1. Oktober und für das Sommersemester am 1. April jeden Jahres.

 

Studieninhalte MA Biophysik

Solltest Du Dich nach dem Bachelor Abschluss für ein anschließendes Master Studium entscheiden, vertiefst Du in weiteren 4 Semestern Dein Grundwissen in den Bereichen der theoretischen und der experimentellen Biophysik. Dabei kannst Du vermehrt an selbst gewählten Themen arbeiten und eigene Forschungsprojekte durchführen.

Welche mechanischen Eigenschaften haben lebende Zellen und Gewebe, und welche Folgen ergeben sich daraus für die Wundheilung oder die Ausbreitung von Metastasen? Oder: Wie gelingt es Immunzellen, sich auf Tumorzellen zuzubewegen und sie zu zerstören?

Im Allgemeinen beschäftigt sich die Biophysik mit wissenschaftlichen Fragestellungen wie beispielsweise diesen. Es geht darum, die komplexen Vorgänge in lebenden Zellen zu erforschen und dadurch die Mechanismen, nach denen biologische Prozesse ablaufen, besser zu verstehen. Damit werden neue Grundlagen für Anwendungen in der Medizin und der Biotechnologie geschaffen.

Sowohl das Bachelor als auch das Master Studium ist grundlagentheoretisch und zugleich anwendungs- und praxisbezogen ausgerichtet. Vorlesungen und Seminare, aber auch Experimental- und Laborpraktika sind Teil des Stundenplans. So kannst Du Dein theoretisch erworbenes Wissen direkt praktisch erproben und anwenden.

Zum interdisziplinären Umfeld der Saarbrücker Biophysik gehören der Informatik-Exzellenzcluster mit Beteiligung der Bioinformatik, die pharmazeutische Biologie und weitere Forschungsinstitute, beispielsweise das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik, das Leibniz-Institut für neue Materialien oder das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland.

Die Biophysik der Saar-Uni ist in international führende Netzwerke eingebunden. Hierzu gehören das Institut Curie in Paris, die Princeton University in den USA und das AMOLF-Institut in Amsterdam. Zudem gibt es gemeinsame Forschungsaktivitäten und Lehrveranstaltungen mit der Universität Straßburg.

Aufgrund dieser Vernetzung bietet sich Masterstudenten und Doktoranden eine große Auswahl an spannenden Forschungsthemen. Der Masterstudiengang Biophysik eröffnet Nachwuchswissenschaftlern weitere Spezialisierungsmöglichkeiten in fächerübergreifenden Projekten, die sich mit grundlegenden Prozessen in biologischen Zellen beschäftigen.

Master-Studiengang Biophysik

Prüfungsordnung

Studienordnung

 

Modulhandbuch

Zusatz zum Modulhandbuch

Studienplan

 

Bewerbung Master Biophysik

Bewerbungsfrist:  

1. Oktober für das Wintersemester

1. April für das Sommersemester

Die Bewerbung erfolgt über das online Bewerbungsformular für Master-Studiengänge.

 

Mitteilungen des Prüfungsausschusses finden Sie hier.