Intermar

 

INTERMAR

Interkomprehensive Ansätze  für das Sprachenlernen im maritimen Kontext  (www.intermar.ax)

Die Universität des Saarlands ist Partner im europäischen Projekt INTERMAR, das im Rahmen des europäischen Programms für Lebenslanges Lernen von der Bildung, Audiovisuelles und Kultur Exekutivagentur (EACEA) von 2011-2013 gefördert wurde. Das Projekt vereinigt 18 europäische Institutionen, darunter Marineschulen, Universitäten und Militärakademien, die ihre Expertise für die gemeinsame Entwicklung von Lehr-/Lernmodulen zur interkulturellen Kommunikation in der Seefahrt einbrachten.

Im Rahmen des Projekts wurden Lehr-/Lernszenarien zur Förderung des gegenseitigen Verstehens, der Interkomprehension, der interkulturellen Kompetenzen und der (Mehr-) Sprachenbewusstheit im maritimen Kontext entwickelt. Die Materialien sind auf der Projekthomepage frei zugänglich (www.intermar.ax).

Verantwortlich für die INTERMAR-Projektarbeit an der Universität des Saarlandes ist Dr. Christina Reissner, Koordinatorin des EuroCom-Zentrums für europäische Mehrsprachigkeit, das am Lehrstuhl Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann angesiedelt ist.