Philipp Schwender

Zur Person

2010-2017: Lehramtsstudium der Fächer Französisch und Mathematik an der Universität des Saarlandes (Abschluss 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen)

2013/2014: Auslandsaufenthalt als Fremdsprachenassistent in Sarcelles/F

2014-2017: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft bei Prof. Claudia Polzin-Haumann

seit 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft bei Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann im Projekt Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Forschungsschwerpunkte und -interessen

Mehrsprachigkeit, Mehrsprachigkeitsdidaktik und Interkomprehension
Sprachlehr- und lernforschung
Sprachenpolitik
Fremdsprachendidaktik
Evaluation im Fremdsprachenunterricht
Soziolinguistik

Vorträge und Publikationen

2018

"Le français sur le chemin plurilingue et numérique: Auf Basis des Französischen die romanische Mehrsprachigkeit entdecken", Atelier gemeinsam mit Fabienne Klos im Rahmen des 11. Französischlehrertags an der Universität des Saarlandes, 24.01.2018.

"Sprachliche Vielfalt fördern, nutzen und gestalten - Konzepte für den Umgang mit sprachlicher Diversität", Posterpräsentation gemeinsam mit Rebecca Jacobs im Rahmen des Programmworkshops "CHANcen GEstalten - Inklusionsorientierung in der Lehrerbildung als Impuls für Entwicklungsprozesse in Hochschulen" an der TU Dortmund, 19.02.2018.

"Mehrsprachigkeit in der Schule - Praxisnahe Impulse für die Gestaltung von Proseminaren zum sprachenvernetzenden Lernen", Vortrag gemeinsam mit Dr. Christina Reissner und Fabienne Klos im Rahmen des Kolloquiums "Fremdsprachendidaktische Hochschullehre 3.0: Alte Methoden - neue Wege? Innovatives im Fokus und Bewährtes neu gedacht" an der Eberhard Karls Universität Tübingen, 24.02.2018.

"Translanguaging, Intercompréhension et la compétence plurilingue", Vortrag gemeinsam mit Dr. Christina Reissner im Rahmen des Colloque du CCERBAL « Opportunités et défis dans un monde globalisé » an der Université d'Ottawa, 03.05.2018.

"Mehr Sprachen im Klassenzimmer - Sprachen vernetzen im Fremdsprachenunterricht", Gastvortrag gemeinsam mit Fabienne Klos im Rahmen des Seminars "Aktuelle Tendenzen in der Fremdsprachendidaktik: Sprachliche und kulturelle Heterogenität anerkennen und fördern" unter Leitung von Prof. Dr. Aline Willems an der Universität zu Köln, 25.06.2018.

"Saarländische Schülerinnen und Schüler für die europäische Mehrsprachigkeit sensibilisieren", Vortrag gemeinsam mit Fabienne Klos im Rahmen der Fachtagung "Edu.Gr - Europa leben lernen" an der Universität Trier, 20.09.2018.

"Digitales (Mehr-)Sprachenlernen", Vortrag gemeinsam mit Fabienne Klos im Rahmen der Regionaltagung für Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrer des Gesamtverbandes Moderne Fremdsprachen (GMF) Landesverband Bayern e.V., 12.10.2018.

"Französisch - Schwere Schulfremdsprache? Eine exemplarische Studie sprachbezogener Werturteile saarländischer Schülerinnen und Schüler", in: Zeitschrift für romanische Sprachen und ihre Didaktik, 12.2. 85-115.

"Übersetzen durch Vernetzen?! Interkomprehensive Strategien für die Translation romanischer Sprachen", Gastvortrag im Rahmen der Übersetzungsübung von Lisa Schwesinger und Dr. Marcel Vejmelka an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Germersheim), 22.11.2018.

"La España plural en clase - Lehr-/Lernmaterialien zur spanischen Sprachenvielfalt", Vortrag gemeinsam mit Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann und Fabienne Klos im Rahmen der III Jornada hispánica an der Universität des Saarlandes, 07.12.2018.

Rezension zu Cailleux, Dorothée/Sakhno, Serguei/Raviot, Jean-Robert (eds., 2016): Situations de plurilinguisme et politiques du mutlilinguisme en Europe, in: Montemayor Gracia, Julia/Neusius, Vera/Polzin-Haumann, Claudia (eds.): Digitalkulturen/Cultures numériques: Herausforderungen und interdisziplinäre Forschungsperspektiven/Enjeux et perspectives interdisciplinaires. Jahrbuch des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes Band 16. Bielefeld: transcript Verlag, 255-257.

2019

"Interkomprehensive Lesestrategien im Fokus: Gibt es eine Grenze zwischen Leseverstehen in der Fremdsprache und interkomprehensivem Lesen?", Vortrag im Rahmen des 35. Forum Junge Romanistik "Grenzen und Brücken in der Romania" an der Universität Innsbruck, 20.02.2019.

"Den Sprachenunterricht für Mehrsprachigkeit öffnen - Ouvrir l'enseignement des langues au plurlinguisme", Atelier gemeinsam mit Dr. Christina Reissner und Fabienne Korb im Rahmen des "Grenzüberschreitenden Sprachenlehrertags: Nachbarsprache & Mehrsprachigkeit - Journée transfrontalière des enseignants de langue: Langue du voisin & plurilinguisme" am Lycée de la Communication Metz, 23.03.2019.

"Le français en route plurilingue. Französisch sprachenvernetzend unterrichten mithilfe digitaler Lernangebote", Praxisartikel gemeinsam mit Fabienne Korb, in: Praxis Fremdsprachenunterricht Französisch, 2/2019, 4-8.

"Le Lapbook comme instrument pour l'évaluation en Intercompréhension - El Lapbook como instrumento para la evaluación en Intercomprensión", Vortrag gemeinsam mit Fabienne Korb im Rahmen der Tagung "IC 2019: Au-delà des frontières - Más allá de las fronteras", an der Université Lumière Lyon 2, 03.05.3019.

"Deutsch und Frühes Fremdsprachenlernen Französisch - Am Beispiel von Riesen, Zwergen, Schwergewichten und Le crocolion", in: Abraham, Ulf/Knopf, Julia (edd.): BilderBucher. Band 2: Praxis. 2. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 213-221. (mit Fabienne Korb)

Organisation und Veranstaltungen

Organisation und Durchführung von Schulprojekttagen zur romanischen Mehrsprachigkeit (EuroComRom)

Workshops zum (digitalen) Mehrsprachenlernen

Mitgestaltung und Konzeption der Aktivitäten für den Bereich Sprachen Sek 1/2 für den Stand "Digitale Innovationen" auf der Didacta 2019

Philipp Schwender

Gebäude C6 3, Raum: 12.01
Telefon: +49 (0)681 302-70089
Telefax: +49 (0)681 302-4863
philipp.schwender(at)uni-saarland.de