WS 2012/2013

WS 2012/2013

Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene

 

Inhalt der Übung werden hauptsächlich die ersten drei Bücher des BGB sein.

Zusätzlich werden auch Grundzüge des Familien- und Erbrechts sowie des Handels- und Gesellschaftsrechts behandelt.

 

Sachverhalt der 1. Hausarbeit

Trotz dieses langen Bearbeitungszeitraumes wird darauf hingewiesen, dass eine Bearbeitungszeit von vier bis fünf Wochen ausreichend sein wird.

 

!!!Hinweis: Wer sein Studium an der Universität des Saarlandes ab dem 01.10.2010 (StuPrO v. 20.09.2010) begonnen hat, muss eine Kopie des Übungsschein zur Propädeutischen Übung bei der Abgabe der Hausarbeit beifügen!!!

 

Terminplan (Stand: 15.02.2013)

 

1. Besprechungsfall

Fall 1: Gliederung und Lösung

2. Besprechungsfall

Fall 2: Gliederung und Lösung

Klausurtechnik und Klausurtaktik

3. Besprechungsfall

Fall 3: Gliederung und Lösung

4. Besprechungsfall

Fall 4: Gliederung und Lösung

5. Besprechungsfall

Fall 5: Gliederung und Lösung

6. Besprechungsfall

Fall 6: Gliederung und Lösung

 

Hinweise zur Rückgabe von Hausarbeiten und Klausuren

 

 

Ergebnisse:

Notenspiegel der 3. Klausur

 

 

Ab dem 11.02.2013 erhalten Sie mit diesem Link weitere Informationen zur Sonderübung:

http://archiv.jura.uni-saarland.de/FB/LS/Weth/aktuelles.html

 

 

Literaturhinweise zur 2. Hausarbeit

Sachverhalt der 2. Hausarbeit

 

 

!!!Die 2. Hausarbeit sowie die Scheine können ab Freitag, dem 24.05.2013, zu den Öffnungszeiten des Sekretariats abgeholt werden!!!

 

 

 

Bürgerliches Vermögensrecht I - Vorlesung

1. Semester, 10 LP / 7,5 CP

Mi, 18:00 - 20:15 Uhr; Do, 14:15 - 15:45 Uhr
 

Literaturverzeichnis und Gliederung

Übersicht 1: Privatautonomie

Übersicht 2: Trennungs- und Abstraktionsprinzip

Übersicht 3: Aufbau des Bürgerlichen Gesetzbuches

Übersicht 4: Entstehung des Bürgerlichen Gesetzbuches

Übersicht 5: Gutachtenstil

Übersicht 6: Anspruchssystem

Übersicht 7: Rechtsgeschäft-Vertrag-Willenserklärung

Übersicht 8: Tatbestand einer Willenserklärung

Übersicht 9: invitatio ad offerendum

Übersicht 10: Rechtsfolgen bei fehlendem Erklärungsbewusstsein

Übersicht 11: Wirksamwerden einer empfangsbedürftigen Willenserklärung

Übersicht 12: Die abhanden gekommene Willenserklärung

Übersicht 13: Zugang einer empfangsbedürftigen Willenserklärung

Übersicht 14: Einschaltung von Mittelpersonen beim Zugang von Willenserklärungen

Übersicht 15: Auslegung von empfangsbedürftigen Willenserklärungen

Übersicht 16: Willenserklärung eines beschränkt Geschäftsfähigen

Übersicht 17: Lediglich rechtlicher Vorteil i.S.d. § 107 BGB

Übersicht 18: Der sog. "Taschengeldparagraf" (§ 110 BGB)

Übersicht 19: Partielle Geschäftsfähigkeit ( §§ 112, 113 BGB)

Übersicht 20: Voraussetzungen einer Anfechtung

Übungsfall 1: Probeklausur (Besprechung am 9.1.13)

Übungsfall 2: Besprechung am 10.1.13

Folien zu Übungsfall 2

Übungsfall 3: Selbststudium

Übersicht 21: Kalkulationsirrtum

Übersicht 22: Doppelirrtum (gemeinschaftlicher Irrtum)

Übersicht 23: Irrtum bei der invitatio ad offerendum

Übersicht 24:Voraussetzungen der Stellvertretung

Übersicht 25: Handeln unter fremdem Namen

Übersicht 26: Innen- und Außenverhältnis

Übersicht 27: Missbrauch der Vertretungsmacht

Übersicht 28: Vollmacht kraft Rechtsscheins

Übersicht 29: Insichgeschäft, § 181 BGB

Übersicht 30: Vertreter ohne Vertretungsmacht (falsus procurator), §§ 177 ff.

 

 

!!!Wichtig: Hinweise für Klausuren!!!

Diese Hinweise sind für Sie zwingend zu beachten.

 

 

Ab Donnerstag, dem 21.03.2013, können die Klausuren zur Vorlesung Bürgerliches Vermögensrecht und zur AG Bürgerliches Vermögensrecht jeweils zwischen 09:30 und 13:30 Uhr am Lehrstuhl abgeholt werden.

 

Die Besprechung dieser Klausuren findet in der ersten Vorlesung zu BVR II statt.

 

 

!!!Am 25.04.2013 findet von 10 - 11 Uhr im Gebäude C3 1, Raum 025 die Einsicht für die Klausuren von BVR I - Vorlesung und BVR I - AG für den Studiengang Wirtschaft und Recht statt!!!

 

 

Bürgerliches Vermögensrecht I - Arbeitsgemeinschaften

1. Semester

 

Liste der AG-Leiter bzw. AG-Termine (Stand: 26.10.2012)

 

Sitzung 1 - Fall

Sitzung 1 - Lösung

Sitzung 2 - Fall

Sitzung 2 - Lösung

Sitzung 3 - Fall

Sitzung 3 - Lösung

Sitzung 4 - Fall

Sitzung 4 - Lösung

Sitzung 5 - Fall

Sitzung 5 - Lösung

Sitzung 6 - Fall

Sitzung 6 - Lösung

Sitzung 7 - Fall

Sitzung 7 - Lösung

Sitzung 8 - Fall

Sitzung 8 - Lösung

Sitzung 9 - Fall

Sitzung 9 - Lösung

Sitzung 10 - Fall

Sitzung 10 - Lösung

Sitzung 11 - Fall

Sitzung 11 - Lösung

Sitzung 12 - Fall

Sitzung 12 - Lösung

Sitzung 13 - Fall

Sitzung 13 - Lösung

 

 

Ab Donnerstag, dem 21.03.2013, können die Klausuren zur Vorlesung Bürgerliches Vermögensrecht und zur AG Bürgerliches Vermögensrecht jeweils zwischen 09:30 und 13:30 Uhr am Lehrstuhl abgeholt werden.

 

Die Besprechung dieser Klausuren findet in der ersten Vorlesung zu BVR II statt.

 

 

!!!Am 25.04.2013 findet von 10 - 11 Uhr im Gebäude C3 1, Raum 025 die Einsicht für die Klausuren von BVR I - Vorlesung und BVR I - AG für den Studiengang Wirtschaft und Recht statt!!!

Univ.-Prof. Dr. Markus Würdinger

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Privatrecht sowie Zivilprozessrecht

Kontakt

Campus C3 1
Raum 0.28
D-66123 Saarbrücken

 

Telefon: +49(0)681-302 3150
Fax: +49(0)681-302 4012
E-Mail:h.schulz(at)mx.uni-saarland.de