WS 2018/2019

WS 2018/2019

Bürgerliches Vermögensrecht I - Vorlesung

1. Semester, 10 LP/ 7,5 CP

Mi, 18:00 - 19:30 Uhr, Geb. B4 1, Auditorium Maximum; 
Do, 10:15 - 11:45 Uhr, Geb. B4 1, Auditorium Maximum;
Donnerstags von 14:15 bis 15:45 Uhr finden keine Vorlesungen mehr statt!

Übersichten: 

Literaturverzeichnis und Gliederung 

Übersicht 1: Privatautonomie

Übersicht 2: Trennungs- und Abstraktionsprinzip

Übersicht 3: Aufbau des Bürgerlichen Gesetzbuches

Übersicht 4: Entstehung des Bürgerlichen Gesetzbuches 

Übersicht 5: Gutachtenstil

Übersicht 6: Anspruchssystem

Übersicht 7: Rechtsgeschäft-Vertrag-Willenserklärung

Übersicht 8: Tatbestand einer Willenserklärung

Übersicht 9: invitatio ad offerendum

Übersicht 10: Rechtsfolgen bei fehlendem Erklärungsbewusstsein

Übersicht 11: Wirksamwerden einer empfangsbedürftigen Willenserklärung

Übersicht 12: Die abhanden gekommene Willenserklärung

Übersicht 13: Zugang einer empfangsbedürftigen Willenserklärung

Übersicht 14: Einschaltung von Mittelspersonen beim Zugang von Willenserklärungen

Übersicht 15: Auslegung von empfangsbedürftigen Willenserklärungen

Übersicht 16: Vertragsschluss in ausgewählten Fällen

Übersicht 17: Willenserklärung eines beschränkt Geschäftsfähigen 

Übersicht 18: Lediglich rechtlicher Vorteil 

Übersicht 19: Der sog. Taschengeldparagraf (§ 110 BGB)

Übersicht 20: Partielle Geschäftsfähigkeit (§§ 112, 113 BGB)

Übersicht 21: Voraussetzungen einer Anfechtung 

Übersicht 22: Kalkulationsirrtum 

Übersicht 23: Doppelirrtum (gemeinschaftlicher Irrtum) 

Übersicht 24: Irrtum bei der invitatio ad offerendum 

Übersicht 25: Voraussetzungen der Stellvertretung 

Übersicht 26: Handeln unter fremden Namen 

Übersicht 27: Innen- und Außenverhältnis 

Übersicht 28: Missbrauch der Vertretungsmacht 

Übersicht 29: Vollmacht kraft Rechtsscheins 

Übersicht 30: Insichgeschäft, § 181 BGB 

Übersicht 31: Vertreter ohne Vertretungsmacht (falsus procurator), §§ 177 ff. 

Übersicht: Klausurtechnik und Klausurtaktik 

 

Probeklausur: 

Probeklausur: Sachverhalt

Probeklausur: Gliederung und Lösung 

 

Fälle: 

Fall 2

Fall 2: Gliederung

Fall 2: Lösung

Fall 3

Fall 3: Gliederung 

Fall 3: Lösung

Fall 4

Fall 4: Gliederung 

Fall 4: Lösung 

 

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zu den Abschlussklausuren!

Seminar zur Haftungsbeschränkung und Haftungsverwirklichung - Verfassungsrecht und Zwangsvollstreckung

Im Wintersemester 2018/2019 bieten wir – der Lehrstuhl Prof. Dr. Christoph Gröpl und der Lehrstuhl Prof. Dr. Markus Würdinger – ein gemeinsames Seminar zu Fragen des o. g. Themenkomplexes an. Bei einer erfolgreichen Seminarteilnahme können im dritten Studienjahr vier Leistungspunkte (§ 2a Abs. 2 Satz 4 JAO) erworben werden. Der Seminarschein gilt auch als Nachweis im Promotionsverfahren (§ 5 Abs. 2 Satz 2 und Abs. 4 Satz 1 PromO).

Die Themenliste finden Sie hier!

Univ.-Prof. Dr. Markus Würdinger

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Privatrecht sowie Zivilprozessrecht

Kontakt

Campus C3 1 
Raum 0.28 
D-66123 Saarbrücken 

 

Telefon: +49(0)681-302 3150 
Fax: +49 (0)681-302 4012
E-Mail: h.schulz(at)mx.uni-saarland.de