Universitätsstellen


seit 2013: Professur für Europäische Zeitgeschichte an der Universität des Saarlandes (W3)


2004-2013: Professur für Geschichte Westeuropas (19./20. Jh.), Universität Kassel (C3)


1991-2004 Hochschuldozent (C2), 1997-2002 Wiss. Assistent (C1), 1991-1997 Wiss. Mitarbeiter am Historischen Institut der UdS

Studienabschlüsse und Qualifikation

Studienabschlüsse: Habilitation (2002); Promotion (1994); Magister (1989), Certificat d'Etudes Politiques am Institut d'Etudes Politiques de Paris (1986)

Studienfächer: Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Völker- und Europarecht

Studienorte: Universität des Saarlandes (1986-1989), Institut d'Etudes Politiques de Paris / Universität Paris II (1985-1986), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (SoSe 1985), Ruhr-Universität Bochum (1983-1985)

Stipendien: Deutsches Historisches Institut / Paris (1990/91), Deutscher Akademischer Austauschdienst (1985-1986)

Internationale Erfahrungen und Gastdozenturen

Mitglied im Wiss. Beirat der Ecole doctorale "Sciences Humaines et sociales - Perspectives européennes" an der Université de Strasbourg

seit 2016: Mitglied im Beirat des Luxembourg Centre für Contemporary and Digital History

seit 2013: Mitglied im wissenschaftlichen Komitee der École doctorale transfrontalière Liège, Luxembourg, Metz und der Universität des Saarlandes (LOGOS)

2013-2016: UdS-Verantwortlicher für die transdisziplinäre und internationale Doktorandenschule mit der Université Paris-Sorbonne zum Thema "Macht und Öffentlichkeit in Deutschland, Frankreich und Europa in vergleichender Perspektive"

2010-2012: Mitarbeit im Comenius-Regio-Partnerschaftsprojekt zwischen Nordhessen/Kassel & Lorraine/Nancy "Lehrerbildung gemeinsam gestalten" zur Entwicklung von Konzepten für die Lehrerfortbildung im bilingualen Sachfachunterricht Geschichte und Politik

2004-2009: Aufbau von Erasmus-Austauschprogrammen der Universität Kassel: Université de Bordeaux III, Université de Bourgogne Dijon, Université de Cergy-Pontoise, Université de Nîmes, Université Paris Sorbonne, Université Paris-Est Créteil, Institut d'Etudes Politiques de Rennes, Université Rennes 2, Université de Lorraine - Nancy II, Universidade Nova de Lisboa

seit 2003: Gutachter / Mitglied in französischen Promotions- und Habilitationskommissionen

2003/2004: Alfred-Grosser-Gastprofessur am Institut d'Etudes Politiques de Paris

2002/2003: Lehrbeauftragter am Institut d'Etudes Politiques de Paris à Nancy

2000-2004: Lehrbeauftragter am Institut des Hautes Etudes Européennes à Strasbourg

Ämter und Würden

seit 2018: Sprecher der DFG-Forschergruppe "Populärkultur transnational – Europa in den langen 1960er Jahren"

seit 2017: Verantwortlicher für das Doktorandenkolleg "Internationale Geschichte interdisziplinär – Deutsch-französisch-europäische Perspektiven im 20. Jahrhundert" der Universität des Saarlandes, der Université Paris-Sorbonne und der Universität Luxemburg

seit 2017: Leiter des Frankreichzentrums der UdS

seit 2016: Mitglied des Direktoriums im Europakolleg (CEUS) der UdS

2016-2018: Geschäftsführer des Historischen Instituts der UdS

2016-2017: Leiter der Bereichsbibliothek 1 der Philosophischen Fakultäten

seit 2014: Mitglied der Internationalisierungskommission des Senats

seit 2014: Kollegiumsmitglied, seit 2015 stellv. Leiter des Frankreichzentrums der UdS

seit 2014: Vorstandsmitglied der Kommission für saarländische Landesgeschichte

2011-2013: Geschäftsführer des Graduiertenkollegs Gesellschaftswissenschaften (KIGG) an der Universität Kassel

2011-2014: Mitbegründer und Vorstandsmitglied von Frankreich-Forum-Hessen

seit 2011: Mitherausgeber der Zeitschrift "Revue d'Allemagne"

2010-2012: Generalsekretär des Deutsch-Französischen Komitees für die Erforschung der deutschen und französischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts / Comité franco-allemand de recherches sur l'histoire de la France et de l'Allemagne aux XIXe et XXe siècles

2008-2010: Präsident des Deutsch-Französischen Komitees für die Erforschung der deutschen und französischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

2008-2013: Mitherausgeber der Schriftenreihe "Deutsch-Französisches Historikerkomitee" beim Steiner-Verlag, Stuttgart

2006-2013: Mitbegründer und Leiter des "Arbeitskreises Frankreich und Deutschland in Europa" (AKFDE) an der Universität Kassel

2005-2006: Mitglied eines interdisziplinären Forscherkreises "Deutschland und Frankreich 1940-1963 – Die Dynamik eines transnationalen kulturellen Feldes in Europa"

seit 2005: Gutachterliche Tätigkeiten, regelmäßig etwa für die Deutsch-Französische Hochschule, die Deutsche Forschungsgemeinschaft, den Deutschen Akademischen Auslandsdienst, das Frankreich-Zentrum Freiburg sowie verschiedene Stiftungen (z.B. Studienstiftung, Humboldt, Villigst)

seit 2004: Mitherausgeber der Zeitschrift "Frankreich-Jahrbuch", Deutsch-Französisches Institut Ludwigsburg

2004-2012: Vorstandsmitglied des Deutsch-Französischen Komitees für die Erforschung der deutschen und französischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

2001-2004: Assoziiertes Mitglied im Graduiertenkolleg "Interkulturelle Kommunikation in kulturwissenschaftlicher Perspektive" an der UdS

1996-2004: Beirat des Frankreichzentrums der UdS seit seiner Gründung im November 1996