Dauer des Studiums

Beginnt das Masterstudium an der Saar-Uni mit dem ersten Jahr des Masters (M1), dem sich das zweite Jahr (M2) an einer Partneruniversität anschließt, beträgt die Regelstudienzeit zwei Jahre (vier Semester).

Für Studierende, die schon einen Master 1 einer Partneruniversität besitzen und das Studium im zweiten Jahr (M2) an der Saar-Uni beginnen, beträgt die Regelstudienzeit ein Jahr (zwei Semester).

Seminararbeit und Masterarbeit

Im Rahmen des M1 fertigen die Studierenden während des zweiten Semesters eine Seminararbeit über das deutsche Recht in deutscher oder französischer Sprache sowie eine Zusammenfassung in der anderen Sprache an.

Im Rahmen des M2 fertigen die Studierenden während des zweiten Semesters eine rechtsvergleichende Masterarbeit in deutscher oder französischer Sprache sowie eine Zusammenfassung in der anderen Sprache an.

Abschluss

Nach zwei Semestern im Niveau M1 und dem Erwerb von 60 Credit Points an der Saar-Uni und nach Erwerb von zusätzlichen 60 Credit Points an der Partneruniversität wird der Mastergrad LL.M. im Studiengang "Deutsches Recht für französischsprachige Studierende, Option Privatrecht oder Option öffentliches Recht" durch die Universität des Saarlandes sowie der entsprechende Master durch die Partneruniversität verliehen.

Studierenden, die einen Master 1 an einer anderen Universität erworben haben, wird nach zwei Semestern im Niveau M2 und dem Erwerb von 60 Credit Points der Mastergrad LL.M. im Studiengang "Deutsches Recht für französischsprachige Studierende, Option Privatrecht oder Option öffentliches Recht" durch die Universität des Saarlandes sowie der entsprechende Master durch die Partneruniversität verliehen.

Weitere Informationen

Detaillierte Hinweise zu den Inhalten der Module entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.