Das Studium gliedert sich in verschiedene Bereiche:

1. Einen Pflichtbereich zum Thema "Methoden und Diagnostik". Dieser besteht aus der Vertiefung "Forschungsmethoden" (12 CP), mit einer Vorlesung zum Thema "Multivariate Statistik", einer Übung "Fortgeschrittene computergestützte Datenanalyse" und einem Seminar "Forschungsspezifische Methoden und Evaluation". Die Vertiefung "Testtheorie, Diagnostik und Evaluation" (12 CP) beinhaltet die Vorlesung "Planen, Testen und Entscheiden" sowie die Seminare "Schwerpunktspezifische Diagnostik" und "Diagnostische Verfahren und Anwendungen".

2. Im Wahlpflichtbereich Psychologie (36 CP) sind drei von sieben Fächern zu belegen, er erstreckt sich über die ersten drei Semester. Es stehen zur Wahl: Klinische Psychologie und Psychotherapie, Klinische Neuro- und Rehabilitationspsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Angewandte Sozialpsychologie, Kognitive Psychologie, Kognitive Neuropsychologie sowie Angewandte und kognitive Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie. Die gleichzeitige Wahl der Module "Klinische Psychologie und Psychotherapie", "Klinische Neuro- und Rehabilitationspsychologie" sowie "Arbeits- und Organisationspsychologie" ist jedoch ausgeschlossen.

3. Eine Projektarbeit/ein Forschungspraktikum (8 CP) schult die Studierenden darin, sich in aktuelle Forschungsdiskussionen ausgewählter Schwerpunkte einzuarbeiten und im Diskurs zu vertiefen. Hierbei können eigene Fragestellungen entwickelt werden, die über den derzeitigen Stand der Forschung hinausgehen und eventuell als Grundlage für eine Masterarbeit dienen.

4. Das Wahlfach (8 CP) beinhaltet zusätzliche Studienmöglichkeiten in einem weiteren psychologischen Fach (Methoden und Diagnostik, Grundlagen- oder Anwendungsbereich) oder einem nicht-psychologischen Nebenfach.

5. Im Laufe des Studiums ist außerdem ein zehnwöchiges Praktikum (11 CP) in einem praktischen psychologischen Tätigkeitsbereich zu absolvieren.

6. Die Masterarbeit (30 CP) wird im vierten Semester geschrieben. Sie wird unterstützt durch  zwei Begleitseminare.