Donnerstag, 04. Januar 2018

Die Ringvorlesungen der Saar-Universität in der zweiten Januarwoche

Im neuen Jahr werden die öffentlichen Vortragsreihen, die die Universität des Saarlandes im Wintersemester anbietet, fortgesetzt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

1. Saarbrücker literaturwissenschaftliche Ringvorlesung im Filmhaus (Mainzer Straße 8):
Kommentare, Kämpfe, Kontroversen. Karl Marx zum 200. Geburtstag

Montag, 8. Januar, 18.30 Uhr: Charles Dickens und Karl Marx

(Prof. Dr. Joachim Frenk, Britische Literatur- und Kulturwissenschaft)

Charles Dickens (1812 bis 1870) und Karl Marx waren beide Radikale. Dickens schrieb Klassiker der Weltliteratur, erfand Figuren wie Oliver Twist oder David Copperfield und ist mit seiner Kritik an sozialen Missständen, Bankenkrise und doppelter Moral heute noch erstaunlich aktuell. Dickens, der in seiner Jugend selbst ums Überleben kämpfen musste und es als erfolgreicher Schriftsteller zu Wohlstand brachte, führte der englischen Mittel- und Oberschicht seiner Zeit vor Augen, unter welch erbärmlichen Umständen weite Teile der Bevölkerung lebten. Seine mit beißender Ironie, Sentimentalität und Melodramatik aufgeladenen Werke erreichten breite Bevölkerungsschichten in einer Zeit, in der keineswegs alle seine Bücher lesen konnten. Seine romantische Sehnsucht nach Gerechtigkeit wollte Dickens zunächst in der bestehenden gesellschaftlichen Ordnung verwirklicht sehen, aber im Laufe seines Lebens wurden seine Mahnungen immer drängender und revolutionärer. Zeitgleich mit ihm lebte in London ein anderer Kritiker der gesellschaftlichen Zustände und revolutionärer Denker – Karl Marx. Die beiden sind sich vermutlich nie persönlich begegnet, aber eine Lektüre des einen in Sicht auf den anderen ist überaus lohnend.

Alle Termine finden Sie unter: http://literaturarchiv.uni-saarland.de/ringvorlesung

Kontakt:
Professor Dr. Sikander Singh, E-Mail: s.singh@sulb.uni-saarland.de


2. Ringvorlesung in der Schlosskirche Saarbrücken:
Herkunft ungewiss? – Kunstwerke und ihre Besitzergeschichte

Mittwoch, 10. Januar, 18 Uhr: „Eigentümer unbekannt.  Auf den Spuren des Fremdbesitzes in der Berliner Antikensammlung“

(Dr. Laura Puritani, Staatliche Museen zu Berlin – Antikensammlung)

Alle Termine finden Sie hier.

Weitere Informationen:
PD Dr. Salvatore Pisani, Institut für Kunstgeschichte
E-Mail: s.pisani@mx.uni-saarland.de, Tel.: 0681 302-3317
www.uni-saarland.de/institut/kunstgeschichte.html


3. Vortragsreihe über den Zufall im Filmhaus (Mainzer Str. 8):
Purer Zufall!

Mittwoch, 10. Januar, 18.30 Uhr: „Sicherheit aus Zufall“

(Prof. Dr. Christoph Skornia, Fakultät für Informatik, Hochschule Regensburg)

Zufall spielt eine zentrale Rolle beim Schutz von Informationen in öffentlichen Netzen. Aber wie kann aus Zufall Sicherheit entstehen? Können wir uns auf den Zufall verlassen? Der Vortrag möchte darauf Antworten geben. Dabei wird auch erklärt werden, weshalb die Zufallsgeneratoren in einem modernen Informationssystem ein lukratives Angriffsziel für Hacker darstellen und was mathematische Begriffe wie deterministisch, pseudozufällig, Entropie und Komplexität damit zu tun haben.

Link zum Programm: www.uni-saarland.de/zufall2017


4. Vortragsreihe im Landesamt für Zentrale Dienste (Hardenbergstr. 6)
Die Reformation und die Kirchen an der Saar 1517-2017

Donnerstag, 11. Januar, 19 Uhr: „Identitätssuche in Umbruchszeiten: Der Katholizismus an der preußischen Saar zwischen Säkularisation und Kulturkampf“

(Prof. Dr. Bernhard Schneider, Universität Trier)

Veranstaltungsort ist seit Januar das Landesamt für Zentrale Dienste, Hardenbergstr. 6, 66119 Saarbrücken (Sitzungssaal).

Alle Vorträge finden Sie hier.

Kontakt:
Prof. Dr. Gabriele B. Clemens
E-Mail: kommission@landesarchiv.saarland.de oder d.kurz@mx.uni-saarland.de
Tel.: 0681 501-1938 oder 0681 302-2339


5. Vortragsreihe auf dem Unicampus (Gebäude A2 2, 2. OG, Raum 2.02):
Der westliche Balkan – Geschichte, Politik, Kultur, Sprachen, Recht

Donnerstag, 11. Januar, 14.15 bis 16 Uhr: „Verfassung in Bosnien-Herzegowina“

(Prof. Dr. Darko Samardzic, Zenica)

Kontakt und Information:
Dr. Ekaterina Klüh, International Office, Tel. 0681 302-71106, e.klueh@univw.uni-saarland.de
Mareike Fröhlich, Europa-Institut, Tel. 0681 302-6664, m.froehlich@europainstitut.de
Anne Rennig, Europa-Kolleg CEUS, Tel. 0681 302-4041, ceus@uni-saarland.de