Monday, 08. January 2018

Vortrag: "Charles Dickens und Karl Marx"

um 18.30 Uhr im Filmhaus, im Rahmen der Ringvorlesung über Karl Marx

Die öffentliche Veranstaltungsreihe „Kommentare, Kämpfe, Kontroversen. Karl Marx zum 200. Geburtstag“ bietet an insgesamt 13 Terminen Vorträge oder Filmvorführen an. Sie finden jeweils montags um 18.30 Uhr im Saarbrücker Filmhaus statt. Der Eintritt ist frei.

Am 8. Januar 2018 spricht Professor Dr. Joachim Frenk (Britische Literatur- und Kulturwissenschaft) über "Charles Dickens und Karl Marx".

Charles Dickens (1812 bis 1870) und Karl Marx waren beide Radikale. Dickens schrieb Klassiker der Weltliteratur, erfand Figuren wie Oliver Twist oder David Copperfield und ist mit seiner Kritik an sozialen Missständen, Bankenkrise und doppelter Moral heute noch erstaunlich aktuell. Dickens, der in seiner Jugend selbst ums Überleben kämpfen musste und es als erfolgreicher Schriftsteller zu Wohlstand brachte, führte der englischen Mittel- und Oberschicht seiner Zeit vor Augen, unter welch erbärmlichen Umständen weite Teile der Bevölkerung lebten. Seine mit beißender Ironie, Sentimentalität und Melodramatik aufgeladenen Werke erreichten breite Bevölkerungsschichten in einer Zeit, in der keineswegs alle seine Bücher lesen konnten. Seine romantische Sehnsucht nach Gerechtigkeit wollte Dickens zunächst in der bestehenden gesellschaftlichen Ordnung verwirklicht sehen, aber im Laufe seines Lebens wurden seine Mahnungen immer drängender und revolutionärer. Zeitgleich mit ihm lebte in London ein anderer Kritiker der gesellschaftlichen Zustände und revolutionärer Denker – Karl Marx. Die beiden sind sich vermutlich nie persönlich begegnet, aber eine Lektüre des einen in Sicht auf den anderen ist überaus lohnend.

Die achte Saarbrücker literaturwissenschaftliche Ringvorlesung beleuchtet historische, ökonomische, literaturwissenschaftliche und wirkungsgeschichtliche Perspektiven auf das Leben und Werk von Karl Marx. Die Vorlesungen dauern in der Regel eine Stunde, im Anschluss besteht Gelegenheit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Zu den Filmen gibt es jeweils eine kurze filmwissenschaftliche Einordnung.

Veranstalter
im Wintersemester 2017/18 ist Professor Sikander Singh von der Universität des Saarlandes in Zusammenarbeit mit Christel Drawer von der Kontaktstelle Wissenschaft der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Filmhaus.

Veranstaltungsort:
Filmhaus der Landeshauptstadt Saarbrücken, Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken

Alle Termine finden Sie hier: http://literaturarchiv.uni-saarland.de/ringvorlesung

Ansprechpartner:
Professor Dr. Sikander Singh
E-Mail: s.singh@sulb.uni-saarland.de