Monday, 22. January 2018

Vortrag: "Marxismus und Postmarxismus als Paradigmen in der Literatur"

um 18.30 Uhr im Filmhaus, im Rahmen der Ringvorlesung über Karl Marx

Die öffentliche Veranstaltungsreihe „Kommentare, Kämpfe, Kontroversen. Karl Marx zum 200. Geburtstag“ bietet an insgesamt 13 Terminen Vorträge oder Filmvorführen an. Sie finden jeweils montags um 18.30 Uhr im Saarbrücker Filmhaus statt. Der Eintritt ist frei.

Am 22. Januar spricht Dr. Hermann Gätje (Neuere deutsche Literaturwissenschaft) über "Marxismus und Postmarxismus als Paradigmen in der Literatur".

Zahlreiche Literaturtheorien und poetische Konzepte des 20. Jahrhunderts beriefen sich auf Marx‘ Theorie und nahmen für sich in Anspruch, diese wahrhaft widerzuspiegeln, allen voran der „Sozialistische Realismus“. Diese in sozialistischen Staaten zur Doktrin erhobenen Programme trugen maßgeblich dazu bei, dass Marxismus in der Literatur mit einer Gegenströmung zu abstrakter Kunst und Moderne assoziiert wird. Diese Reduktion wird der Wirkung von Marx Schaffen auf die Literatur nicht gerecht.

Ausgehend vom Begriff des „Postmarxismus“, der zwar keine einheitliche Theorie darstellt, jedoch verschiedene Strömungen subsumiert, die sich an Marx orientieren, möchte die Vorlesung exemplarisch darstellen, inwieweit Elemente von Marx‘ Theorie sowohl für realistische als auch experimentelle Formen wesentliche Bestandteile einiger literarischer Paradigmen bilden.

Die achte Saarbrücker literaturwissenschaftliche Ringvorlesung beleuchtet historische, ökonomische, literaturwissenschaftliche und wirkungsgeschichtliche Perspektiven auf das Leben und Werk von Karl Marx. Die Vorlesungen dauern in der Regel eine Stunde, im Anschluss besteht Gelegenheit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Zu den Filmen gibt es jeweils eine kurze filmwissenschaftliche Einordnung.

Veranstalter
im Wintersemester 2017/18 ist Professor Sikander Singh von der Universität des Saarlandes in Zusammenarbeit mit Christel Drawer von der Kontaktstelle Wissenschaft der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Filmhaus.

Veranstaltungsort:
Filmhaus der Landeshauptstadt Saarbrücken, Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken

Alle Termine finden Sie hier: http://literaturarchiv.uni-saarland.de/ringvorlesung

Ansprechpartner:
Professor Dr. Sikander Singh
E-Mail: s.singh@sulb.uni-saarland.de