Freitag, 09. März 2018

Handreichungen für Tod und Teufel (und für Träume) - Ausstellung von Doktorandinnen des Graduiertenkollegs "Traumkulturen" der Saar-Uni

Saarbrücker Zeitung

In der griechischen Mythologie waren Thanatos und Hypnos Brüder im Geist: Letzterer, Gott des Schlafes, wiederum hatte außer dem Tod auch die Traumgötter zu Brüdern. Damit ist das Dreieck Schlaf, Traum und Tod markiert, das unter dem (auf einen Roman Robert Schneiders zurückgehenden) Titel „Schlafes Bruder“ eine formidable Ausstellung im Hauberisser Saal des Saarbrücker Rathauses zusammenhält. Am Freitagabend eröffnet, spannt sie einen ergiebigen künstlerischen Bogen zwischen Traum und Tod und versteht sich insoweit als Fortsetzung der nicht minder em­pfehlenswerten Stadtgalerie-Schau „Das letzte Bild. Ansichten vom Tod in der zeitgenössischen Kunst“.

Den vollständigen Artikel können Sie sich hier durchlesen: saarbruecker-zeitung.de