Mittwoch, 11. April 2018

Chirurgen üben an der Uniklinik Homburg den Terror-Fall

Saarbrücker Zeitung

Von Seiten der Mediziner wird offen zugegeben, „dass die Gefahr terroristischer Anschläge zu einer allgemeinen Bedrohung geworden ist“, so Tim Pohlemann, Direktor der Klinik für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum. Zivile Ärzte haben jedoch kaum Erfahrung, wie Explosions- oder Schussverletzungen zu behandeln sind. Nun werden sie geschult – für den Fall der Fälle.

Den vollständigen Artikel können Sie sich hier durchlesen:
saarbruecker-zeitung.de