Montag, 14. Mai 2018

Eröffnung der DFG-Forschergruppe „Populärkultur transnational – Europa in den langen 1960er Jahren

am 17. Mai um 18.15 Uhr im Graduate Centre (Geb. C9 3)

Grenzüberschreitende Popkulturen der 1960er Jahre in Europa stehen in den kommenden drei Jahren im Fokus von Historikern und Kulturwissenschaftlern der Saar-Uni und aus Luxemburg. Gefördert wird die Forschergruppe „Populärkultur transnational“ mit insgesamt 2 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie dem Fonds de la Recherche in Luxemburg.

Die feierliche Eröffnung des grenzüberschreitenden Forschungsprojektes findet am Donnerstag, 17. Mai 2018, um 18.15 Uhr im Graduate Centre der Universität des Saarlandes statt (Gebäude C9 3). Dabei führt Detlef Siegfried in seinem Vortrag „Popgeschichte als Gesellschaftsgeschichte. Potenziale der geschichtswissenschaftlichen Erforschung populärer Kulturen“ in zentrale Themen ein, mit denen sich die Forschergruppe „Populärkultur transnational“ in den kommenden drei Jahren auseinandersetzen wird. Alle Interessierten sind zur Eröffnung eingeladen.


Pop ist mehr als nur Musik, denn in populären Musikgenres werden stets gesellschaftliche Herausforderungen verhandelt. Neben ästhetisch-künstlerischen Aspekten geben sie daher Aufschluss über gesellschaftliche Wandlungsprozesse. Detlef Siegfried richtet in seinem Vortrag den Fokus auf das Wechselspiel von Populärkultur und sozialem Wandel. Kann eine Gesellschaftsgeschichte, die sich gezielt eines Zugangs zur Popkultur bedient, mehr leisten? Wie viel Politisches steckt im Populären? Welche Veränderungsdynamik trägt Popkultur in sich? Und welchen Anteil hatten populäre Kulturformen an Öffnungs- und Demokratisierungsprozessen der bundesdeutschen Gesellschaft?

Die Eröffnungsveranstaltung beginnt mit Grußworten von Prof. Claudia Polzin-Haumann, Vizepräsidentin für Europa und Internationales, und von Prof. Dietmar Hüser, Sprecher der Forschergruppe „Populärkultur transnational“.

Link zum Einladungsplakat.

Ausführliche Informationen zur Forschergruppe „Populärkultur transnational“ finden Sie unter: https://idw-online.de/de/news687350


Weitere Informationen:
Prof. Dr. Dietmar Hüser
Tel.: (0681) 302-3313
E-Mail: dietmar.hueser@uni-saarland.de