Dienstag, 15. Mai 2018

Interview mit Prof. Christian Rossow: Der Cyberraum als Gefahrenraum

SR 2 - Der Morgen

Nach Erkenntnissen des Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, haben Angriffe, Spionageversuche und Einflusskampagnen durch international tätige Hacker stark zugenommen. Um diesen Cyber-Kriminellen das "Handwerk" möglichst schwer zu machen, ist der Verfassungsschutz seinerseits auf die Dienste von gewieften Netzwerkspezialisten angewiesen - zum Beispiel auf die Forscher am CISPA Helmholtz-Zentrum auf dem Campus der Universität des Saarlandes. Und die haben nach dem Willen von Maaßen bei bestimmten Bedrohungsszenarien grünes Licht, um die Hackerspione der Gegenseite zu schädigen.  "Hackback" heißt dann der Arbeitsauftrag.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier: sr-mediathek.de