Mittwoch, 23. Mai 2018

Ländercheck Informatik: Saarland und Sachsen sind Spitzenreiter

idw - Informationsdienst Wissenschaft

Die Zahl der Studienanfänger im Bereich Informatik steigt überdurchschnittlich, das wissenschaftliche Personal aber hält mit dieser Entwicklung nicht mit. Nur jede zwanzigste Professur ist in der Informatik angesiedelt. Viele Informatikstudierende kommen aus dem Ausland, der Frauenanteil ist gering. Das sind Ergebnisse des Länderchecks Informatik vom Stifterverband und der Heinz Nixdorf Stiftung. Danach haben Saarland und Sachsen am besten auf die steigende Nachfrage nach Informatik-Fachkräften reagiert und sich besonders positiv entwickelt. Beide Bundesländer belegen die ersten Plätze im aktuellen Ländervergleich.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier:
idw-online.de