Montag, 11. Juni 2018

Richter verurteilen Uni-Amtsrat zu 15 Monaten Haft

Saarbrücker-Zeitung

Mit gesenktem Kopf hört er das Urteil, das – so es denn rechtskräftig wird – für ihn bedeutet, dass er seinen Beamtenstatus samt Pensionsansprüchen verliert. Eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wird, hält das Landgericht für tat- und schuldangemessen, weil der Amtsrat aus einer kleinen Gemeinde im Kreis Saarlouis über Jahre hinweg seine Dienstpflichten gravierend verletzt habe. Er muss zudem 3000 Euro an die Staatskasse überweisen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier: saarbruecker-zeitung.de