Mittwoch, 05. September 2018

Interview mit Ulrich Herb von der SULB: Europäische Förderer wollen Publikationsgebühren deckeln

Deutschlandfunk

Der radikale Vorschlag elf europäischer Forschungsförderorganisationen könnte die Open-Access-Bewegung beleben, sagte Ulrich Herb von der Universität des Saarlandes im Dlf. Wer Geld von ihnen bekomme, dürfe wissenschaftliche Fachartikel ab 2020 nur noch in Fachmagazinen publizieren, wo sie frei zugänglich sind.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier: deutschlandfunk.de