Freitag, 28. September 2018

85. Geburtstag von Professor Woldemar Görler

Der Professor für Klassische Philologie an der Universität des Saarlandes Dr. Woldemar Görler kann am 4. Oktober in Bammental seinen 85. Geburtstag begehen.

In Berlin geboren, studierte der Jubilar Klassische Philologie und Philosophie an der Freien Universität seiner Heimatstadt und als Stipendiat des British Council am University College in London. Nach den beiden Staatsexamen und der Promotion wirkte er seit 1963 als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Heidelberg und 1966/67 als Junior Fellow am Center for Hellenic Studies in Washington D.C. Der Heidelberger Habilitation 1970 mit „Untersuchungen zu Ciceros Philosophie“ folgten Lehrstuhlvertretungen und die Ernennung zum Professor. Von 1977 bis 1979 leitete er als Dekan die Heidelberger Fakultät für Orientalistik und Altertumswissenschaft, lehnte 1978 einen Ruf an die Reichsuniversität Leiden ab und gehörte 1979/80 dem Institute for Advanced Study in Princeton an. 1980 folgte er dem Ruf auf die Saarbrücker C 4-Professur, die er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1999 innehatte.

Von 1984 bis 1996 agierte Woldemar Görler als Senatsbeauftragter für das Bibliothekswesen, widmete sich der Partnerschaft mit der Universität Warschau und gab 1997 mit Jerzy Axer den Sammelband „Scaenica Saravi – Varsoviensia. Beiträge zum antiken Theater und seinem Nachleben“ heraus.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die griechisch-römische Komödie, hellenistische Philosophie, Erzähltheorie (angewandt auf Historiographie und Epos) und lateinische Dichtersprache. Insbesondere der Würdigung von Ciceros philosophischem Werk haben seine Arbeiten neue Impulse gegeben. 2004 erschienen seine „Kleinen Schriften zur hellenistisch-römischen Philosophie.

Weitere Informationen erteilt:
Dr. Wolfgang Müller
Archiv der Universität des Saarlandes
Telefon: 0681 302-2699
E-Mail: w.mueller@univw.uni-saarland.de