Montag, 03. Dezember 2018

Vortrag Nigerianisches Hollywood. Eine Bestandsaufnahme über die Filmindustrie in Westafrika

Die nigerianische Filmindustrie zählt zu den großen Erfolgsgeschichten des afri¬kanischen Kontinents. Weltweit bekannt geworden über die massenhafte Vervielfältigung einfach gestrickter und billig produzierter Filme, hat „Nollywood“ in den letzten Jahren einen großen Sprung nach vorne gemacht. Der Vortrag geht dieser Entwicklung nach und zeigt anhand neuerer Tendenzen in der nigerianischen Filmindustrie, dass es, neben der gewinnorientierten Filmwirtschaft, eine seit einigen Jahren zu beobachtende inhaltliche Neuentwicklung von Stoffen gibt, ebenso wie ein langsames Wiederentdecken der nigerianischen Filmgeschichte. Referent ist Herr Marc-André Schmachtel M.A., München.

Die Veranstaltung entstand in Kooperation mit der Fachrichtung Romanistik/Interkulturelle Kommunikation der Universität des Saarlandes, der Hochschule der Bildenden Künste Saar, Experimental Media Lab, dem Kino achteinhalb, der Universität Bayreuth, dem Verein Haus Afrika e. V., dem Institut français Saarbrücken und der Stiftung Demokratie Saarland.

Die Anmeldung erfolgt bei der Stiftung Demokratie Saarland:
https://www.stiftung-demokratie-saarland.de/vortraege/anmeldung/formular/nigerianisches-hollywood/

Veranstaltungszeitraum:

3. Dezember 2018, 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Stiftung Demokratie Saarland, Europaallee18, 66113 Saarbrücken