Dienstag, 29. Januar 2019

Vortrag: "Industriemuseen im Wandel: die Aktualität eines facettenreichen Museumstyps"

Ringvorlesung: Industriekultur quo vadis?

jeweils dienstags von 18.30 bis 20.00 Uhr in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes

Was bedeutet Industriekultur heute? Wie hat sich Industriekultur in der Vergangenheit entwickelt? Und welches Potenzial und welche Perspektiven eröffnen sich für die Zukunft? Diese Fragen werden in der öffentlichen Ringvorlesung „Industriekultur – quo vadis?“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte erörtert. Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Dienstag, 29. Januar
Dr. Walter Hauser: "Industriemuseen im Wandel: die Aktualität eines facettenreichen Museumstyps"


Die Industriemuseen begründeten in den 1970er/80er Jahre einen völlig neuen Museumstyp, der zunächst stark geprägt war durch den Aufbruch der Sozial- und Alltagsgeschichte. Wie aktuell und zukunftsfähig sind die Gründungskonzepte dieser Museen heute? Wie entwickeln sich diese Konzepte weiter? – Der Vortrag diskutiert dies für unterschiedliche Typen von Industriemuseen, insbesondere anhand von Beispielen aus der reichen Industriekulturlandschaft in Nordrhein-Westfalen, die eine Pionierfunktion für die Industriemuseen hatte.

Dr. Walter Hauser ist Museumsdirektor des LVR-Industriemuseums und des Rheinisches Landesmuseums für Industrie- und Sozialgeschichte sowie Board-Member ERIH – European Route of Industrial Heritage (Europäische Route der Industriekultur).

Die Ringvorlesung ist eine Kooperation des Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit der Universität des Saarlandes, der Universität Trier und ERIH – European Route of Industrial Heritage (Europäischen Route der Industriekultur). 

Alle Veranstaltungen unter: https://www.voelklinger-huette.org/veranstaltungen/details/event/944/