Samstag, 08. Dezember 2018

Öffentliche Podiumsdiskussion: „Quo vadis Übersetzen – Mensch und Maschine?“

um 13 Uhr im Rahmen des Jubiläums "70 Jahre Translation"

Der Bereich Translation, der auf dem Saarbrücker Campus über Jahrzehnte hinweg Studierende in den Bereichen Übersetzen und Dolmetschen ausgebildet hat, wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. An diesem Tag organisiert die Alumni-Vereinigung Amicale von 13 bis 14.30 Uhr eine öffentliche Podiumsdiskussion mit dem Titel „Quo vadis Übersetzen – Mensch und Maschine?“ (Campus, Gebäude A2 2, Konferenzsaal 1.20). Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Bei der Podiumsdiskussion „Quo vadis Übersetzen – Mensch und Maschine?“ berichten berufserfahrene Absolventen der Fachrichtung darüber, wie die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine in der übersetzerischen Praxis funktioniert, welche Chancen und Risiken die neuen Technologien bergen und wie die aktuellen und zukünftigen Anforderungen an den Übersetzerberuf aussehen.

Diskussionsteilnehmer sind: Katja Dittus (Übersetzungsmanagement Villeroy & Boch), Ilona Wallberg (beo; Unternehmen für mehrsprachige Technische Dokumentation und Übersetzungsdienstleistungen), Falko Schäfer (Daimler), Tobias Hinzpeter (Europäische Zentralbank), Anja Hein (Auswärtiges Amt) und Christa Schuh (Freiberufliche Übersetzerin).

Veranstaltungsort: Campus A2 2, Konferenzsaal 1.20

Plakat zur Veranstaltung

Eine Präsentation in Gebäude A2 2 informiert zudem über die derzeitigen Schwerpunkte in Forschung und Lehre.

Kontakt:
Fachrichtung Sprachwissenschaft und Sprachtechnologie
Univ.-Prof. Dr. Erich Steiner
Tel.: +49 (681) 302-4482 oder 302-2501
E-Mail: e.steiner@mx.uni-saarland.de

oder:  Dr. Andrea Kamm    
Tel.: +49 (681) 302-4586
E-Mail: a.kamm@mx.uni-saarland.de
https://www.uni-saarland.de/fachrichtung/lst/start.html