Mittwoch, 08. Mai 2019

Vortrag: "ADAM-Proteasen und neuronale Erkrankungen – ein neuer Weg in der Alzheimer-Therapie?"

im Rahmen der Ringvorlesung „Bio-Logisch!“

Lebensvorgänge besser verstehen und Krankheiten mittels innovativer Therapien behandeln – für diese Herausforderungen entwickeln Biologen und Mediziner gemeinsam neue Ansätze. Über spannende Ergebnisse dieser Forschungen berichten im Sommersemester die Dozentinnen und Dozenten des Zentrums für Human- und Molekularbiologie der Universität des Saarlandes im Rahmen einer Ringvorlesung. Die öffentlichen Vorträge finden jeweils mittwochs um 18.30 Uhr im Filmhaus statt (Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken). Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Detailliertes Programm: http://zhmb.uni-saarland.de/bio-logisch/


8. Mai 2019
Vortrag: "ADAM-Proteasen und neuronale Erkrankungen – ein neuer Weg in der Alzheimer-Therapie?"
Referentin: Jun.-Prof. Dr. Daniela Yildiz, Molekulare Pharmakologie, Homburg


Nach aktuellen Schätzungen leben in Deutschland mehr als 1,5 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen, von denen die Alzheimererkrankung mit einem Anteil von etwa 65 Prozent den Großteil ausmacht. Die klinischen Symptome werden durch einen fortwährenden Abbau von Nervenzellen verursacht, so dass die Informationsweiterleitung und -verarbeitung gestört sind. Charakteristisch sind die sogenannten Amyloidplaques, die aus einem Fragment eines Eiweißes bestehen, welches normalerweise in der Zellmembran lokalisiert ist. Dieses Eiweiß kann ebenfalls durch ADAM-Proteasen gespalten werden. Im Vortrag sollen die molekularen Mechanismen der Alzheimererkrankung skizziert und die Möglichkeit einer Therapie durch die
Beeinflussung von ADAM-Proteasen erläutert werden.

Junior-Professorin Daniela Yildiz habilitierte 2019 an der RWTH Aachen und erhielt die Venia Legendi für Pharmakologie und Toxikologie. Seit August 2018 leitet sie ZHMB-Arbeitsgruppe Molekulare Pharmakologie, welche am Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie (Campus Homburg) angesiedelt ist. Ihr Team untersucht molekulare Mechanismen der Entzündungspharmakologie mit Schwerpunkten auf der Funktion von ADAM-Proteasen in akuten und chronischen Erkrankungen der Lunge und des Gefäßsystems und der neurogonadalen Interaktion.

Weitere allgemeine Infos zur Ringvorlesung:
https://www.uni-saarland.de/nc/universitaet/aktuell/artikel/nr/20712.html

Kontakt:
Universität des Saarlandes
Zentrum für Human- und Molekularbiologie
Tel.: 06841 16-26184
E-Mail: zhmb@zhmb.uni-saarland.de

und
Landeshauptstadt Saarbrücken
Kulturamt / Abt. Film und Wissenschaft
Christel Drawer
Tel.: 0681 93674-13
E-Mail: christel.drawer@saarbruecken.de