Freitag, 12. April 2019

Architektenwettbewerb für „Zentrum für Biophysik“ entschieden

Pressemitteilung des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport

Für die Universität des Saarlandes wird auf dem Campus Saarbrücken ein neues Forschungsgebäude errichtet. Dieses dient als Zentrum zur Bündelung und Zusammenführung unterschiedlicher Forschergruppen aus der Experimentellen, der Theoretischen und der Biophysik.

„Das Büro NOVA Michael Beck Architekten GmbH aus München hat mit seiner Arbeit deutlich gezeigt was alles in der Architektur möglich ist, hierzu herzlichen Glückwunsch. Als Bauminister freue ich mich, dass wir mit dem Architekten einen weiteren Schritt zur Realisierung des Forschungsgebäudes für die Biophysik gemeistert haben. Somit sind die Vorrausetzungen für die weiteren Planungen eines zukunftsorientierten Gebäudes geschaffen“, so Bauminister Klaus Bouillon.

Im Oktober 2018 wurde hierzu ein europaweiter Architektenwettbewerb ausgeschrieben, zu dem das Saarland, vertreten durch die Staatskanzlei und durch das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, 16 ausgewählte Architekturbüros eingeladen hat. Weitere 34 Büros wurden durch ein Losverfahren zusätzlich ermittelt. Zur Bewertung im Preisgericht wurden letztlich 36 Beiträge eingereicht.

Mit dem Neubau entsteht für etwa 200 Wissenschaftler in 9 Arbeitsgruppen eine neue Arbeitsstätte auf dem Campus der Universität des Saarlandes. Der Neubau wird den Forschungsschwerpunkt „NanoBioMed – Leben und Materie“ der Universität nachhaltig stärken. Das Raumprogramm sieht ca. 3.900 m² Nutzfläche vor. Für die Gesamtbaukosten in Höhe von 37 Mio. € hat der Bund eine 50%-ige Mitfinanzierung zugesagt.

In einem zweitägigen Preisgericht, besetzt mit Architekten, Vertretern der Universität und der Landesregierung wurden die besten Arbeiten bewertet. In dem anonymen Verfahren beschloss die Jury unter dem Vorsitz des Stuttgarter Architekten Markus Hammes fünf Preise und vier Ankäufe zu vergeben. Gleichzeitig wurde empfohlen, das erstplatzierte Büro mit der weiteren Bearbeitung zu beauftragen.

Das Münchener Architekturbüro NOVA Michael Beck Architekten hat den Realisierungswettbewerb für den Neubau „Zentrum für Biophysik“ auf dem Campus der Universität des Saarlandes mit einem 1. Preis für sich entscheiden können.

Universitätspräsident Manfred Schmitt unterstreicht die große Bedeutung des Forschungsbaus für die zukünftige Entwicklung des lebenswissenschaftlichen Schwerpunktes der Universität des Saarlandes: „Im universitären Schwerpunkt der Nano-Bio-Med-Forschung wird im unmittelbaren Umfeld des interdisziplinären Sonderforschungsbereichs SFB 1027 ein neues, hochmodernes Forschungsgebäude entstehen. Der Architektenwettbewerb hat in der Vielfalt der präsentierten Umsetzungsmöglichkeiten fasziniert. Der nunmehr ausgewählte Entwurf wird eine großartige Erweiterung für den Campus Saarbrücken sowie für die Universität insgesamt sein.“

Die Preisverleihung findet am 06. Mai 2019 durch Bauminister Klaus Bouillon, um 13:00 Uhr im Sitzungssaal der Staatlichen Hochbaubehörde, Hardenbergstraße 6, 66119 Saarbrücken statt. In diesem Rahmen werden auch die prämierten Arbeiten vorgestellt. Alle Arbeiten sind von Montag, 29. April bis Dienstag 30. April sowie am 2. Mai und 3. Mai von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Sitzungssaal der Staatlichen Hochbaubehörde, Hardenbergstraße 6, 66119 Saarbrücken ausgestellt.