Dienstag, 23. April 2019

Professor für Kunstgeschichte Victor Stoichita ist neuer Europa-Gastprofessor

Foto: Giorgia Fiorio

Im aktuellen Sommersemester kommt der Professor für Kunstgeschichte der Neuzeit Victor I. Stoichita von der Universität Freiburg (Schweiz) als Europa-Gastprofessor auf Einladung des Europa-Kollegs CEUS an die Universität des Saarlandes. In seinen Lehrveranstaltungen geht es unter anderem um die Funktion von Bildern in der westlichen Tradition, insbesondere in der frühen Neuzeit. Die Kurse richten sich an Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen. Eröffnet wird die Gastprofessur am 8. Mai 2019 um 18 Uhr in der Villa Europa; dabei spricht Prof. Stoichita über „Europa Regina. Glanz und Elend einer kartografischen Allegorie“.

Europäische Bildkunst, insbesondere aus der frühen Neuzeit, ist Thema der diesjährigen Europa-Gastprofessur, die es Studentinnen und Studenten der Saar-Uni seit 2008 ermöglicht, einen Europa-Schwerpunkt in ihr Studium einzubringen. In diesem Sommersemester ist mit  Professor Victor I. Stoichita ein renommierter Experte für europäische Kunst in Saarbrücken zu Gast. Prof. Stoichita wurde in Rumänien geboren und ist seit 1991 Professor für Kunstgeschichte der Neuzeit an der Universität Freiburg in der Schweiz. Seine Forschungsschwerpunkte sind visuelle Hermeneutik, also die Interpretation von Bildwerken, die Funktion von Bildern in der westlichen Tradition sowie die italienische und spanische Renaissance- und Barockmalerei. 2015 erhielt er die Ehrenmedaille für französische Literatur und Sprache der Académie française für seine autobiografische Erzählung Oublier Bucarest (2014). Stoichita war unter anderem Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin und hatte von 2017 bis 2018 den European Chair am Collège de France inne.  

Als Gast des Europa-Kollegs CEUS ist Victor Stoichita in die Lehre im Europa-Schwerpunkt der Universität eingebunden. Für Studenten aller Fakultäten bietet er die Vorlesung „Das Bild des Anderen. Afrikaner, Juden, Muslime und Zigeuner in der Kunst der frühen Neuzeit“ sowie das Seminar „Über die Grenze. Künstlerreisen der frühen Neuzeit“ an. Beide Lehrveranstaltungen finden an drei Blockterminen im Mai und Juli statt und können unter anderem in das Zertifikat Europaicum eingebracht werden, das vom CEUS koordiniert wird. Im Rahmen des Seminars ist zudem eine Exkursion mit Workshop nach Lausanne zur Ausstellung „Ombres“ im Museum „L’Hermitage“ geplant, die Prof. Stoichita kuratiert hat.  

Die feierliche Eröffnung der Gastprofessur findet am Mittwoch, 8. Mai 2019 um 18 Uhr in der Villa Europa statt. Dabei spricht Prof. Stoichita zum Thema „Europa Regina. Glanz und Elend einer kartografischen Allegorie“.

Darüber hinaus gibt es zwei weitere öffentliche Veranstaltungen: Am Mittwoch, 22. Mai, um 19 Uhr, findet ebenfalls in der Villa Europa eine Veranstaltung mit Prof. Stoichita und dem Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Carlo Ossola (Collège de France) statt: „Pour retrouver l’Europe“: Carlo Ossola et Victor Stoichita en dialogue, organisiert in Kooperation mit der Fachrichtung Romanistik (Lehrstuhl Prof. Dr. Patricia Oster-Stierle) und dem Institut français. Am Mittwoch, 3. Juli, spricht der Europa-Gastprofessor um 18 Uhr in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums über „Das Bild des Sultans: Gentile Bellini malt Mehmed II“, organisiert in Kooperation mit der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz – Saarlandmuseum. Zu den Veranstaltungen ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Die Europa-Gastprofessur führt einmal im Jahr auf Einladung des Europa-Kollegs CEUS renommierte Europaforscherinnen und -forscher nach Saarbrücken. Die in ihrem Fach ausgewiesenen Wissenschaftler sollen ihre Expertise in die Lehre sowie in konkrete Forschungsinitiativen des Europa-Schwerpunkts einbringen und die Universität des Saarlandes mit ihren internationalen Fachkreisen nachhaltig vernetzen. Die Studenten haben so Gelegenheit, für ein Semester bei einem renommierten Gast zu studieren und neue Themen- und Forschungsfelder zum Forschungsgegenstand Europa kennenzulernen. Gleichzeitig wirkt die Gastprofessur mit Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen in den öffentlichen Raum.

Weitere Infos unter: www.uni-saarland.de/ceus

Kontakt:
Anne Rennig (Geschäftsführung)
Europa-Kolleg CEUS
E-Mail: ceus@uni-saarland.de
Tel.: 0681 302-4041

Das Foto von Prof. Victor I. Stoichita können Sie herunterladen unter: www.uni-saarland.de/pressefotos
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.