Freitag, 23. August 2019

28. August: Deutsch-französische Quanten-Akademie macht Station in Saarbrücken

Saarbrücken ist einer der deutschlandweit führenden Standorte in Sachen Quantentechnologie. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in diesem Schwerpunkt forschen unter anderem am Quantencomputer und an sicheren Kommunikationsmethoden, die auf Quantenphysik beruhen. In der kommenden Woche machen nun 30 Studentinnen und Studenten aus Deutschland und Frankreich im Rahmen der „Quantum Futur Akademie“ Station in Saarbrücken. Die Nachwuchstalente aus Natur- und Ingenieurwissenschaften wurden von den nationalen Forschungsministerien Deutschlands und Frankreichs ausgewählt, um im Laufe einer Woche mit namhaften Institutionen sowie Forscherinnen und Forschern in Kontakt zu kommen. Neben Saarbrücken sind weitere Stationen in Karlsruhe, Straßburg sowie Paris-Saclay.

Die Physik und Ingenieurwissenschaften der Universität des Saarlandes genießen einen ausgezeichenten Ruf innerhalb ihrer Communities. Anteil daran hat auch die Erforschung neuer Quantentechnologien sowie die gute Vernetzung der Forscherinnen und Forscher innerhalb der Wissenschaftsszene. So koordiniert zum Beispiel der Quantenphysiker Frank Wilhelm-Mauch den Bau eines europäischen Quantencomputers im Rahmen des milliardenschweren Flagship-Programms der Europäischen Union. Gemeinsam mit den Ingenieurwissenschaftlern der Universität des Saarlandes bieten die Physiker darüber hinaus den einzigartigen Studiengang „Quantum Engineering“ an, in welchem die Studentinnen und Studenten lernen, quantenphysikalische Erkenntnisse in technische Anwendungen zu überführen.

Der Ruf des kleinen, aber starken Standortes Saarbrücken hat sich auch in der Fachwelt herumgesprochen, so dass die Universität des Saarlandes nun unter anderem auch als eine von nur zwei deutschen Stationen der „Quantum Futur Akademie“ sein wird, die vom deutschen und französischen Forschungsministerium sowie der Deutsch-Französischen Hochschule unterstützt wird. In deren Rahmen lernen 30 ausgewählte Studentinnen und Studenten aus Deutschland und Frankreich herausragende Institutionen und Akteure kennen, die an Quantentechnologien forschen. Bei ihrem Aufenthalt in Saarbrücken werden sie unter anderem durch die Labore der Quantenphysik geführt, sie erfahren, wie ein Quantencomputer programmiert wird und wie ein solcher Computer schwierige Simulationen blitzschnell im Vergleich zu heutigen Rechnern erstellen kann. Außerdem geben am Nachmittag namhafte Experten Einblicke in ihre Arbeit, unter anderem von IBM, dem Deuschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt sowie von BMW. Abends wird DFKI-Direktorin Jana Köhler den geselligen Teil (Grillbuffet mit Gründern und Industrievertretern) eröffnen.

 

Das Programm am 28. August im Detail:

Gebäude C7.4, Konferenzraum 1.17

9:00 Uhr: Begrüßung (Prof. Frank Wilhelm-Mauch, BMBF, DFH)
9:15 Uhr: Vorlesung: The Quantum Internet (Prof. Jürgen Eschner)
10:30 Uhr: Vorlesung: Coding on a Quantum Computer (Prof. Frank Wilhelm-Mauch + Team)

 

11:45 Uhr: Kaffee und Ortswechsel in Gebäude E2.6

12:15 Uhr: Laborführungen
Gruppe 1: Quantenphotonik (Prof. Becher) und Quantenmetrologie (Prof. Bushev)
Gruppe 2: Quantenphotonik (Prof. Eschner) und Quantensensorik (Dr. Neu)
13:15 Uhr Mittagessen und Gelegenheit zum informellen Austausch

 

Gebäude C7.4

14:30 Uhr Kurzvorträge – Warum interessiert sich meine Organisation für Quantentechnologie?

14:30 Uhr Dr. Stavros Kousidis, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
14:45 Uhr Oliver Wick, Bayerische Motorenwerke
15:00 Uhr Adrian Messmer, Zurich Instruments
15:15 Uhr Dr. Markus Braun, JosQuantum
15:30 Uhr Dr. Stefan Filipp, IBM Zürich
15:45 Uhr Kaffee
16:00 Uhr Dr. Jose Brito Roszas, GoQuantum
16:15 Uhr Thorge Müller, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
16:30 Uhr Felipe de Olivera, Qnami
16:45 Uhr Jens Krück / Phillip Adamidis, IT-Inkubator der Universität des Saarlandes
17:00 Uhr Diskussion – industrielle Anwendung von Quantentechnologie
17:30 Uhr Diskussion – Werkzeuge für die Quantentechnologie

 

18:00 Uhr: Ortswechsel Starterzentrum, Gebäude A1.1

18:30 BBQ mit Gründern und anderen Industrievertretern. Mit Einführungsstatement von Prof. Jana Köhler, CEO/Direktorin des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz.

 

Weitere Informationen unter https://www.photonikforschung.de/campus/quantum-futur-akademie-2019.html

 

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Frank Wilhelm-Mauch
Tel.: (0681) 3023960
E-Mail: fwm(at)physik.uni-saarland.de