Aktuelles

International Family Meet & Eat - July to December

The "International Family Meet & Eat" is a monthly networking event for Saarland University's international employees and guests. International students with family are welcome as well. 

Please note the following dates for the remaining of 2019

15th July, 2019

14th august, 2019

16th September, 2019

15th October, 2019

15th November, 2019

13th December, 2019

 

We ask for your registration via

 https://www.uni-saarland.de/index.php?id=60250

Please don't forget to indicate if you bring your child/ren, so we know how many babysitters are needed. 

This event is organized by the teams of:
Welcome Center/International Office, audit familiengerechte hochschule/Unit for Equal Opportunities, and the Gender Equality Officers of MPI INF and SWS. 

We are looking forward to meeting you! 

International Family Meet & Eat - June

Saarland University has a lot of international scientists and students who bring their families with them. Going abroad is not always easy; so it might be helpful to get to know other families in a similar situation and maybe even find some new friends.  

The "International Family Meet & Eat" is a monthly networking event for Saarland University's employees and guests. International students with family are welcome as well. 

The next meeting is on 14th June, 16:00 to 18:00, at MPI (E1 5), second floor. Please feel free to bring some food, as we want to make a pot luck. Beverages are there as usual. 

We ask for your registration via

 https://www.uni-saarland.de/index.php?id=60250

Please don't forget to indicate if you bring your child/ren, so we know how many babysitters are needed. 

This event is organized by the teams of:
Welcome Center/International Office, audit familiengerechte hochschule/Unit for Equal Opportunities, and the Gender Equality Officers of MPI INF and SWS. 

We are looking forward to meeting you! 

International Family Meet & Eat - Kick-off

Plakat mit Cupcakes als Einladung zum IFME-Event

Saarland University has a lot of international scientists and students who bring their families with them. Going abroad is not always easy; so it might be helpful to get to know other families in a similar situation and maybe even find some new friends.  

The new "International Family Meet & Eat" is a monthly networking event for Saarland University's employees and guests. International students with family are welcome as well. 

The kickoff is on 15th May, 16:00 to 18:00, at MPI (E1 5), second floor. As we have cakes and refreshments, we ask for your registration via

 https://www.uni-saarland.de/index.php?id=60250

Please don't forget to indicate if you bring your child/ren, so we know how many babysitters are needed. 

This event is organized by the teams of:
Welcome Center/International Office, audit familiengerechte hochschule/Unit for Equal Opportunities, and the Gender Equality Officers of MPI INF and SWS. 

We are looking forward to meeting you! 

Information session on Social Support for parents in Saarland, Germany - postponed

! This offer has been postponed ! See new date below. 

Presented by Audit Family Office-Team of Saarland University: Michelle Froese-Kuhn and Dhara Sheth


Date: 28.06.19
Time: 12:00 pm (noon)
Place: E1 5 Room: 1.05

This session is aimed for people with a child/children or who are planning to have a child in the near future. The offer is open for students and employees of Saarland University and all affiliated institutions.


Pregnancy and child-care bring their own challenges that intensify when you move to a new place and more so when you move to a new country. In this presentation, we will share with you how to navigate the social system around maternity leave, pregnancy rights for students and employees, financial support for children as well as financial support for parents post-birth. Basically, we would cover information about Mutterschutz, Kindergeld, and Elterngeld.

The presentation will be done in English, followed by Q & A.

Symposion diskutiert mit Gender-Blick Effekte der Digitalisierung auf die Wissenschafts- und Arbeitswelt

Plakat mit Daten zum Symposion und Logos der unterstützenden Institutionen

Digitalisierung und Geschlechtergerechtigkeit sind allgemeine Themen, die jeweils ein breites Spektrum zu diskutierender Aspekte beinhalten. Welche Fragen ergeben sich aber am Schnittpunkt dieser beiden Themenfelder und was bedeutet dies konkret für Studentinnen, Wissenschaftlerinnen oder auch weibliche Führungskräfte? Werden durch den digitalen Wandel Arbeitswelt und Wissenschaft automatisch zukunftsfähiger, familienfreundlicher und chancengerechter? Bedarf es möglicherweise eines Kulturwandels und was würde dieser erfordern?

Zu dieser spannenden Fragestellung laden die Gleichstellungsbeauftragte der Universität des Saarlandes, Dr. Sybille Jung, und der Universitätspräsident, Prof. Dr. Manfred Schmitt, gemeinsam ein: Am 14. Februar 2019 findet mit hochkarätiger Beteiligung ein ganztägiges Symposion mit dem Titel „Frauen. Wissenschaft. Digitalisierung – Perspektive Gender“ in der Aula der Universität statt. 

Anmeldung unter: gender-symposion(at)uni-saarland.de

Hier finden Sie das Programm, einen ausführlicheren Pressetext und das Plakat

 

Die Kinderbetreuung wird vom audit-Büro organisiert. Bitte geben Sie Ihren Bedarf bei der Anmeldung an. 

Neues Mutterschutzgesetz tritt ab 01.01.2018 in Kraft

Wie bereits früher auf diesen Seiten angekündigt, tritt ab 01.01.2018 ein novelliertes Mutterschutzgesetz in Kraft. Hierzu meldet das Bundesfamilienministerium

Im Jahr 2017 wurde das Mutterschutzrecht umfassend reformiert: Nach der Geburt eines Kindes mit Behinderung gilt eine längere Schutzfrist; privat krankenversicherte Mütter sind finanziell besser abgesichert.

Zum 1. Januar 2018 treten noch weitere Änderungen in Kraft. Vor allem gilt das Mutterschutzgesetz dann für mehr Frauen als bisher: Für Schülerinnen und Studentinnen gilt es, wenn sie ein Pflichtpraktikum absolvieren oder wenn ihre Ausbildungsstelle den Ort, die Zeit und den Ablauf der Ausbildungsveranstaltung verpflichtend vorgibt. Auch Entwicklungshelferinnen, Frauen im Bundesfreiwilligendienst oder arbeitnehmerähnliche Selbstständige werden dann ausdrücklich durch das Mutterschutzgesetz geschützt.

Die Regelungen zum Verbot zur Nacht- und Sonntagsarbeit werden branchenunabhängig gefasst. Für die Arbeit nach 20 Uhr bis 22 Uhr wird ein behördliches Genehmigungsverfahren eingeführt.

Die Regelungen zur Gestaltung der Arbeitsbedingungen für schwangere und stillende Frauen werden klarer und verständlicher. Außerdem erarbeitet ein neuer Ausschuss für Mutterschutz praxisnahe Empfehlungen zur Umsetzung des Mutterschutzes.

Quelle: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/das-aendert-sich-2018/120510

Ausführlichere Informationen stellen wir in Kürze hier zur Verfügung. 

Babysitter/innen gesucht!

Du möchtest Dir mit einer schönen Tätigkeit als Babysitter oder Babysitterin ein bisschen Geld verdienen? Super!

Du musst nur ein paar einfache Kriterien erfüllen: 

1. Du studierst an der UdS und magst Kinder.  :-)

2. Du hast Erfahrung in der Kinderbetreuung. Falls nicht, kannst Du auf unsere Kosten den DRK-Kurs "Fit für's Babysitting" absolvieren.

3. Du hast eine Haftpflichtversicherung.

 

Du erfüllst diese Bedingungen und möchtest in unsere Kartei aufgenommen zu werden? Dann wollen wir Dich gerne kennenlernen. Schreib einfach eine kurze E-Mail an: auditfamilie(at)uni-saarland.de.  Wir freuen uns auf Dich.