Das Rahmenthema des 10. Frankoromanistentags "Grenzbeziehungen - Beziehungsgrenzen (Liaisons frontalières)" verweist auf das für den Kongressort Saarbrücken so wichtige Element der Grenze, die zum einen als Trennendes, Barriere oder Bruchlinie, zum anderen aber auch als Verbindendes, Kontaktraum oder fruchtbare Reibungszone zur Freisetzung von Kreativität verstanden werden kann. Der FRV möchte hiermit für Linguistik, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft und Fachdidaktik eine inhaltliche und/oder theoretisch-methodische Diskussion über frankoromanistische Fragestellungen, die sich mit Beziehungsgrenzen und Grenzbeziehungen in vielfältigen Kontexten auseinander setzen, in interdisziplinärer Art anregen.

In 18 Sektionen werden verschiedene Facetten der "Grenzbeziehungen / Beziehungsgrenzen" in literatur- und sprachwissenschaftlicher, kulturwissenschaftlicher und auch fachdidaktischer Sicht beleuchtet. Die Plenarvorträge laden darüber hinaus zum interdisziplinären Austausch ein.

Aktuelles


 

Hinweis: Letzte Neuigkeiten, wie beispielsweise Änderungen im Zeitplan der einzelnen Sektionen, finden Sie unter "Praktische Informationen".

 

Der Reader zum Frankoroma-nistentag mit allen wichtigen Infos, Sektionsbeschreibungen und Zeitplänen ist vorab schon hier als Download verfügbar!

 

Seit kurzem finden Sie in den jeweiligen Sektionen auch detaillierte Sektionsbeschrei-bungen und Zeitpläne als Download!

 

Die Anmeldung zum Kongress ist nun freigeschaltet! Die Anmeldung finden Sie hier.

 

Die Hotelanmeldung als Download ist nun hier verfügbar!

Ab sofort ist außerdem eine Reservierung online unter diesem Link möglich.