Infektionsprophylaxe

Generelle Empfehlungen zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) für Athleten in der nachfolgenden Graphik zusammengefasst (Quelle: Schwellnus et al., Br J Sports Med, published online December 1, 2016):

Eine zum Teil darüber hinaus gehende Übersicht der wichtigsten bisher in der Literatur veröffentlichten Maßnahmen zur Prävention von Infektionen im Leistungssport bietet die nachfolgende Tabelle:

Allgemeine Präventionsmaßnahmen
     Reduktion von Händeschütteln soweit unter sportlich-sozialem Aspekt möglich
     Kontakt mit potenziell infektionsübertragenden Menschen außerhalb der
Mannschaft minimieren (z. B. zu Medienvertretern, Sponsoren, Zuschauer)
     Beachtung allgemeiner Hygienemaßnahmen:
          Konsequentes mehrfaches tägliches Händewaschen mit Seife
          Gezielter Einsatz von Händedesinfektion
          Teilen von Trinkflaschen oder Besteck vermeiden
          Nur einmal verwendbare Papierhandtücher nutzen
          Meiden von "Fingerfood"
     Adäquate Kleidung tragen
     Sport- bzw. belastungsgerechte Ernährung beachten, vorzugsweise:
          Isokalorische vollwertige Kost
          Zügiger Ausgleich des Flüssigkeits- und Elektrolythaushaltes
nach einer Belastung
          Weitgehender Verzicht auf Alkoholkonsum
     Ausreichend Erholung und Schlaf einhalten
     Rechtzeitige Isolation potenziell erkrankter Sportler
     Vermeidung hochintensiver Belastungen im Vorfeld wichtiger Wettkämpfe
Reiseplanung
     Optimierung der Flugplanung (z. B. Vermeidung überflüssigen Umsteigens)
     Reiseplanung außerhalb des "open window" zur Vermeidung einer
Risikokumulation
     Diskussion einer Anreise per Bahn oder Auto bei kürzeren Distanzen