Ziele

  • Unterstützung von Maßnahmen, die in allen MINT-Fächern Fachwissenschaft und Fachdidaktik in ein professionsorientiertes Gleichgewicht bringen und den Praxisbezug im Lehramtsstudium erhöhen. 
  • Berücksichtigung der Besonderheiten heterogener Lernsituationen.
  • Heranführung von Studierenden an die für den Lehrerberuf zentrale Abfolge von Sachanalyse, Elementarisierung und didaktische Rekonstruktion sowie an eine adäquate, innovative Vermittlung.
  • Entwicklung von Aufgaben- und Lernformaten, die in MINT-Veranstaltungen und in den Lernwerkstätten erprobt und evaluiert werden.
  • Curriculare Einbindung der Lernwerkstätten in die Lehramtsausbildung. 

Zielgruppe

Lehramtsstudierende der MINT-Fächer Physik, Chemie und Informatik (LS 1+2, LS 1 und LAB) sowie Mathematik und Sachunterricht (LP )

Kurzbeschreibung

Teilprojekt Physik 

Frühzeitige Verknüpfung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik 

Entwicklung und Erprobung von Aufgaben zur Sachanalyse und Elementarisierung für den Übungsbetrieb der

Fachvorlesungen (Praxisbezug: Fachthemen der Physik-Lehrpläne). 

WS 2016/17: Experimentalphysik I (Mechanik). 

SS 2017: Experimentalphysik II (Elektrodynamik). 

Weiterentwicklung und Einsatz in fachdidaktischen Veranstaltungen zur Vorbereitung auf den Umgang mit heterogenen Schülergruppen (Vorlesung Fachdidaktik & Lernwerkstatt „Schulorientiertes Experimentieren“) 

Aufbau eines Didaktiklabors Informatik für die Lehramtsausbildung 

Konzeption und Pilotierung allgemeinbildenden Informatikunterrichts – Informatik für alle. 

Schrittweise wissenschaftsbasierte und praxisorientierte Neuentwicklung aller Lehrveranstaltungen in Didaktik der Informatik und Institutionalisierung des Didaktiklabors in der Lehramtsausbildung. 

Ausbau des NanoBioLabs als wesentliches Merkmal der Chemiedidaktik (Themen u.a. Vermittlung von sprachsensiblem Unterricht, Diversität und Heterogenität im Chemieunterricht). 

Etablierung des neu eingerichteten Lehrstuhls für „Physikalische Chemie und Didaktik der Chemie“ in der Lehramtsausbildung. 

Darin eingegliedert: Die neue Arbeitsgruppe für "Didaktik der Chemie und Schülerlabor NanoBioLab" unter Leitung von AR. Dr. Johannes Huwer

Teilprojekt Mathematik der Primarstufe

Entwicklung computerbasierter Lernumgebungen in der Lernwerkstatt „Dynamische Geometrie“ 

Erstellung interaktiver Materialien mit der dynamischen Geometriesoftware „Cinderella 2.8“ im Rahmen der Primarstufen-Lernwerkstatt „Dynamische Geometrie“. 

Erprobung von Unterrichtskonzepten zur Förderung prozessorientierter Kompetenzen unter Berücksichtigung von Heterogenität. 

Koordination der MINT-Lernwerkstätten auf konzeptioneller und organisatorischer Ebene sowie deren Einbindung in die Curricula. 

Koordination mit den Lernwerkstätten der UdS

strukturelle Einbettung/Nachhaltigkeit

Fortführung der Arbeiten und weitere Nutzung der Ergebnisse durch die fünf beteiligten fachdidaktischen Lehrstühle und abgeordnete Lehrer. 

Qualitätssichernde Maßnahmen

Evaluation von Maßnahmen und Lehrveranstaltungen. 

Verortung innerhalb von SaLUt

Einbindung in den Verbund der Lernwerkstätten (LW) 

Alle Lernwerkstätten des MINT-Clusters sind in den Verbund der Lernwerkstätten eingebunden. Dies sind „Schülerlabor NanoBioLab“ (Chemie), „Schulorientiertes Experimentieren“ (Physik), „Informatik-Didaktiklabor“, „Dynamische Geometrie“ (Primarstufe, Mathematik) und GOFEX (Primarstufe, Sachunterricht). Dort werden Aktivitäten und curriculare Einbindung der Lernwerkstätten in die Lehramtsausbildung koordiniert. 

Kooperationen (innerhalb/außerhalb der Universität)

  • MINT: GOFEX & NanoBioLab - Entwicklung von Angeboten zu  Heterogenität/Diversität am Übergang von Primarstufe/Sek. I 
  • Studiengang TriPrimar: Gestaltung eines interdisziplinären, trinationalen 
  • Studiengangs für das Lehramt an Grundschulen zwischen den Ländern Deutschland, Frankreich und Luxemburg (Beteiligte aus Saarbrücken u.a. Cluster Sprachen und Cluster MINT) 
  • MINT & Bildungswissenschaften: Verbesserung der Diagnosefähigkeit von Lehramtsstudenten durch das Schülerlabor/Förderung des Umgangs mit Heterogenität und Individualisierung im Unterricht mit digitalen Medien (NanoBioLab)
  • MINT & Werteerziehung: Lernfirmenentwicklung im Rahmen des gemeinsamen Angebots „Bioethanol = nachhaltig?“ bei der Sieben-Labore-Tour 2016 (NanoBioLab)
  • Sprachen & MINT: Erforschung digitaler Lehr- und Lernprozesse im Deutsch- und Mathematikunterricht der Primarstufe (z.B. AG Medien gemeinsam mit Studierenden und Lehrkräften) 

Lehrveranstaltungen mit QLB-Bezug

SoSe18

 

·     GOFEX_Projektpraktikum (Didaktik Sachunterricht, Kelkel)

·     Experimentieren in heterogenen Lerngruppen (Didaktik Sachunterricht, Peschel, Kihm)

·     Kooperation mit Bildungswissenschaften (Sparfeldt): Finden und Fördern hochbegabter/hochleistender Schüler (Didaktik Sachunterricht, Kelkel)

·     FD V: Augmented Chemistry Education ACE - Seminar & Praktikum (Didaktik Chemie, Huwer)

·     FD II CFD: Chemische Fachdidaktik (Didaktik Chemie, Huwer)

·     FD III: FL/FLP (Didaktik Chemie, Huwer)

WiSe 17/18

·     Beiträge zu „Übungen zur Experimentalphysik I“ (Physik, Pelster)

·     Fachdidaktik II (Physik, Pelster)

·     Schulorientiertes Experimentieren II (Physik, Pelster)

·     FD V: Augmented Chemistry Education ACE - Seminar & Praktikum (Didaktik Chemie, Huwer)

·     FD II CFD: Chemische Fachdidaktik (Didaktik Chemie, Huwer)

·     FD III: FL/FLP (Didaktik Chemie, Huwer)

·     Fachdidaktisches Laborpraktikum: Einsatz von Lehr- und Lernmaterialien unter didaktischem Fokus: Mehrwert im (allgemeinbildenden) Informatikunterricht? (Informatik, Schmidt)

·     GOFEX-Projektpraktikum (Didaktik Sachunterricht, Kelkel)

·     Experimentieren in heterogenen Lerngruppen (Didaktik Sachunterricht, Weber, Kihm)

·     Einsatz von dynamischer Geometrie (die zweite Phase) (Didaktik Mathematik Primarstufe, Haja-Becker)


Das Vorhaben SaLUt wird unter dem Förderkennzeichen 01JA1606A im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

 

 

 

 

Sprecher 

Prof. Dr. Rolf Pelster
Tel. 0681 / 302-2216
rolf.pelster@mx.uni-saarland.de 

 

Weitere Ansprechpartner/innen

Teilprojekt Mathematik

Prof. Dr. A. Lambert 
Tel. 0681 / 302- 6635
lambert@math.uni-sb.de

StR Pascal Schmidt 

 

Teilprojekt Chemie

AR Dr. J. Huwer
Tel. 0681 / 302-71235 
j.huwer@mx.uni-saarland.de

 

Teilprojekt Physik

Prof. Dr. R. Pelster 
Tel. 0681 / 302-2216
rolf.pelster@mx.uni-saarland.de

StD Dirk Blaß, StR Fabian Schön

 

Teilprojekt Primarstufe Mathematik

N.N

S. B. Haja-Becker 
Tel. 0681 / 302- 2071
hajabecker@math.uni-sb.de

 

Teilprojekt Primarstufe Sachunterricht

Prof. Dr. M. Peschel 
0681 / 302-71399
markus.peschel@uni-saarland.de

Dr. M. Kelkel 
Tel. 0681 / 302-71392
mareike.kelkel@uni-saarland.de