Dr. Eduard Martin-Preis

Der Dissertations-Preis wird jedes Jahr an die beste Doktorandin oder den besten Doktoranden aus den einzelnen Fakultäten der Universität des Saarlandes vergeben. Bei der Festveranstaltung der Universitätsgesellschaft erhalten die Preisträger einen Geldpreis und - mit leichtem Augenzwinkern - diese sympathisch bunte Eule überreicht. Sie wurde im Jahr 2014 erstmals gestiftet von Arno Müller, einem Absolventen der Saar-Uni, und seiner Firma Tom's Drag. Die Preisverleihung findet immer Ende Oktober zu Beginn des Wintersemesters statt. Der Preis wurde nach Dr. Eduard Martin benannt, dem langjährigen Präsidenten der Vereinigung der Freunde der Universität des Saarlandes, der auch Ehrensenator der Universität war.

Verleihung des Eduard-Martin-Preises 2018

Die Themenvielfalt der preisgekrönten Doktorarbeiten reichte in diesem Jahr von einem neuen Verfahren, temperaturempfindliche Bauteile fest und nahtlos zu verbinden, über Kastratensänger im 18. und frühen 19. Jahrhundert bis hin zur Sprache indigener Völker: Am  23. Oktober 2018 zeichnet die Universitätsgesellschaft des Saarlandes zwölf Doktorandinnen und Doktoranden aus allen Fakultäten der Universität des Saarlandes aus. Die Eduard-Martin-Preis-Verleihung fand im Rahmen der Semestereröffnungsfeier für Doktoranden im Graduate Centre auf dem Campus (C9 3) statt. Die Preisträger stellten in jeweils drei Minuten auf unterhaltsame Weise ihre preisgekrönten Doktorarbeiten vor. Den Festvortrag hielt der ehemalige Eduard-Martin-Preisträger Professor Franz-Rudolf Esch, heute Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel. Weitere Infos: Pressemitteilung zur Preisverleihung