Dr. Eduard Martin-Preis

Der Dissertations-Preis wird jedes Jahr an die beste Doktorandin oder den besten Doktoranden aus den einzelnen Fakultäten der Universität des Saarlandes vergeben. Bei der Festveranstaltung der Universitätsgesellschaft erhalten die Preisträger einen Geldpreis und - mit leichtem Augenzwinkern - diese sympathisch bunte Eule überreicht. Sie wurde im Jahr 2014 erstmals gestiftet von Arno Müller, einem Absolventen der Saar-Uni, und seiner Firma Tom's Drag. Die Preisverleihung findet immer Ende Oktober zu Beginn des Wintersemesters statt. Der Preis wurde nach Dr. Eduard Martin benannt, dem langjährigen Präsidenten der Vereinigung der Freunde der Universität des Saarlandes, der auch Ehrensenator der Universität war.

Verleihung des Eduard-Martin-Preises 2019

Am 16. Oktober 2019 zeichnet die Universitätsgesellschaft des Saarlandes Doktorandinnen und Doktoranden aus allen Fakultäten der Universität des Saarlandes aus. Die Eduard-Martin-Preis-Verleihung findet im Rahmen der Semestereröffnungsfeier für Doktoranden im Graduate Centre auf dem Campus (C9 3) statt. Die Preisträger stellen in jeweils drei Minuten auf unterhaltsame Weise ihre preisgekrönten Doktorarbeiten vor. Den Festvortrag hält der ehemalige Eduard-Martin-Preisträger Professor Christoph Wagner, Direktor des Instituts für Kunstgeschichte an der Universität Regensburg, zum Thema "Die ganze Welt, ein Bauhaus?". Diesmal haben folgende Stifterinnen und Stifter der Universitätsgesellschaft das Preisgeld für einen der Promovierenden übernommen:  Dr. Hanno Dornseifer, Philipp Gross (Peter Gross Bau), Joachim Czabanski (Klaus Faber AG), Dr. Matthias Böcker (Saar LB, zwei Preise), Bärbel Arend (TÜV Saarland e. V.), Michael Becker (Rechtsanwalt), Martin Schlechter (ME Saar) und Tim Hartmann (Stahlholding Saar SHS).
 Weitere Infos unter Veranstaltungen.