Systems Engineering (B.Sc.)

Aktuell: Stundenplan Das Fach im Überblick

Der sechssemestrige Bachelorstudiengang Systems Engineering mit dem Abschlussgrad Bachelor of Science (B. Sc.) bietet einen interdisziplinären Ansatz, um komplexe technische Systeme zu entwickeln, zu realisieren und entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Produktidee bis zur Produktnutzung – zu optimieren.
Fachinhaltlich stellt das Stoffgebiet des Systems Engineering eine Synthese aus modernem Maschinenbau sowie Elektro- und Informationstechnik dar, die mit Elementen aus Management und Organisation verwoben werden.

Das Studium baut auf einem breiten Spektrum von mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen auf, deren fachspezifische Erweiterung in den Kernfächern sowie eine beschränkte Spezialisierung in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern erfolgt. Die Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Management und Organisation dienen der Förderung einer professionellen Projektbearbeitung. In verschiedenen Praktika sowie einem Projektseminar schulen Studierende im Team praktische Fertigkeiten, Problemlösungsfähigkeit und soziale Kompetenz. Fachübergreifende Elemente und allgemeine Wahlfächer komplettieren die Ausbildung. Die geforderte berufspraktische Tätigkeit gibt frühzeitigen Einblick in industrielle Abläufe.

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs verfügen über die Fähigkeit, komplexe Fragestellungen aus systemischer Sicht in ihrem fächerübergreifendem Kontext mit modernen ingenieur-wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten, sich selbstständig in neue Themengebiete einzuarbeiten, komplexe fachliche Tätigkeiten zu leiten und Verantwortung für Arbeitsgruppen zu übernehmen.

Systems Engineering bildet somit die Grundlage für eine moderne und interdisziplinäre Ingenieurausbildung, die sich an den Stärken der Universität des Saarlandes und den Anforderungen der saarländischen Wirtschaft orientiert und ein attraktives Studienangebot für den dringend benötigten Ingenieurnachwuchs bietet.

Die Nachfrage nach Absolventen des Systems Engineering ist daher momentan wie in absehbarer Zukunft sehr hoch. Sie kommen in den unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft zum Einsatz. Neben dem national und international entwickelnden und produzierenden Gewerbe, z.B. in den Bereichen Automatisierungstechnik, Robotik, Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrt sowie Medizintechnik, werden Ingenieure mit breiter Ausbildung auch zunehmend im Bereich Unternehmensberatung und Projektmanagement gesucht. 

Weiterführende Studiengänge

Darüber hinaus ist unter bestimmten Bedingungen (z.B. bestimmte Schwerpunktsetzung im Bachelorbereich, Nachholen einzelner Module u.ä.) der Zugang zu weiteren Masterstudiengängen möglich, z.B. Master Embedded Systems, Master Mikrotechnologie und Nanostrukturen.

Bewerbung

Der Studiengang Systems Engineering unterliegt aktuell keinen Zulassungsbeschränkungen. Die Aufnahme des Studiums ist i.d.R. nur zum Wintersemester möglich.

Der Antrag auf Immatrikulation (Einschreibung) ist ohne vorherige Bewerbung für das Wintersemester von Anfang August bis Ende September online zu stellen.

Die Einreichung der Unterlagen ist per Upload unter der im Immatrikulationsantrag aufgeführten URL vorzunehmen.

Alle Informationen zur Immatrikulation finden Sie in dem entsprechenden Merkblatt.

Für Studieninteressierte mit ausländischer Vorbildung gelten zum Teil abweichende Regelungen.

Studiengangsdokumente
Kontakt

Studienkoordinatorin
Dipl.-Kffr. Carine Klap
Campus Saarbrücken
Geb. A5 1, Raum 0.03
66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 302-4946
studium-se(at)uni-saarland.de

Website der Fachrichtung Systems Engineering

Praktikantenamt
Dr. Ing. Lutwin Klein
Campus Saarbrücken
Geb. A5 1, Raum 1.41
66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 302-2941, -2919
praktikantenamt(at)mechatronik.uni-saarland.de

Wie aus einem Studienprojekt ein marktreifes Produkt wird

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung

Qualität in Studium und Lehre

Als eine der ersten Hochschulen bundesweit hat die Universität des Saarlandes das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen. Seit 2012 trägt sie das Siegel des Akkreditierungsrats.

Qualitätsmanagement Lehre und Studium