Theoretical Linguistics: Dynamics and Variation (M.A.)

Der Masterstudiengang "Theoretical Linguistics: Dynamics and Variation" bereitet die Studierenden auf eine Karriere in der Wissenschaft vor. Auf theoretischer und praktischer Ebene werden sie an die neueste Forschung in der theoretischen Linguistik herangeführt. Dabei machen sich die Studierenden zunächst in den sprachwissenschaftlichen Kernbereichen mit neueren Theorien und Konzepten vertraut, die die Basis bilden für eine spätere Schwerpunktbildung in einem der Teilbereiche "Dynamics" oder "Variation". In experimentellen Projekten erwerben sie die Kompetenz zur eigenständigen Entwicklung und Durchführung von empirischen Studien. Der (optionale) Besuch einer Sommerschule dient der Vernetzung mit der wissenschaftlichen Community schon zu einem frühen Zeitpunkt der Karriere.

Inhaltlich zeichnet sich der Studiengang durch die spezifische Verbindung der Bereiche "Dynamics" und "Variation" aus. Dabei umfasst der Teilbereich "Dynamics" Prozesse wie den Erwerb der Muttersprache, die Produktion und Verarbeitung sprachlicher Äußerungen in einer konkreten Äußerungssituation sowie theoretische Ansätze zur Modellierung dynamischer Prozesse. Im Teilbereich "Variation" geht es primär um die Entwicklung von Sprache in ihrer historischen Dimension, die Verschiedenheit und Gleichartigkeit von Dialekten innerhalb eines größeren Sprachraums sowie die Abhängigkeit grammatischer Phänomene von Textsorte, Register oder Kommunikationskanal.

Details

Aufbau

Das Studium des forschungsorientierten Masters "Theoretical Linguistics: Dynamics and Variation" ist in Vollzeit auf vier und in Teilzeit auf sieben Semester angelegt. Es müssen Prüfungsleistungen im Umfang von 120 CP erbracht werden, von denen 28 CP auf die Masterarbeit entfallen.

Inhalte

  • Modul AT: Advanced Topics in Theoretical Linguistics
  • Modul FE: Further Explorations in Theoretical Linguistics
  • Modul AM: Advanced Methods in Theoretical Linguistics
  • Modul DV: Language, Dynamics and Variation
  • Modul GM: Graduation Module

Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Studienordnung und dem Modulhandbuch unter Downloads.

Zugang

Zugangsvoraussetzungen

  • Bachelor- oder äquivalenter Hochschulabschluss mit sprachwissenschaftlichen Anteilen im Umfang von mind. 30 CP und einer Gesamtnote von 2,0 oder besser. Kann die Äquivalenz des vorgelegten Hochschulabschlusses nicht festgestellt werden, ist eine Zulassung unter Auflagen möglich.
  • Nachweis über das Modul "Einführung in die Neuere Deutsche Sprachwissenschaft" oder das Modul "Einführung in die englische Linguistik" der entsprechenden Bachelorstudiengänge der Saar-Uni oder äquivalente Module. Wird diese Voraussetzung nicht erfüllt, kann die Zulassung vorläufig erfolgen, sofern die entsprechenden Prüfungen nachgeholt werden.
  • Falls die Muttersprache nicht Deutsch ist: fortgeschrittene Deutschkenntnisse auf dem Niveau TestDaF: mind. 4 (in allen Prüfungsteilen), DSH: mind. 2, Goethe-Institut: C2.
  • Falls die Muttersprache nicht Englisch ist: fortgeschrittene Englischkenntnisse auf dem Niveau CAE, IELTS Academic: mind. 6.5 in allen vier Band Scores, TOEFL: mind. 90, Sprachtest der FR Anglistik, Amerikanistik und anglophone Kulturen oder das Fach Englisch in der Schule 7 Jahre lang bis zum Abitur. Der Nachweis kann innerhalb des ersten Semesters nachgereicht werden.

Detaillierte Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie in § 35 der fachspezifischen Bestimmungen.

Bewerbung

Bewerbungsfrist

Das Studium kann zum Wintersemester und zum Sommersemester aufgenommen werden. Bewerbungsfristen sind der 31. August für das Wintersemester und der letzte Tag im Februar für das Sommersemester.

Ausländische Studienbewerber, die noch keinen anerkannten Deutschnachweis besitzen, bewerben sich bis zum 15. Juli für das Wintersemester und bis zum 15. Januar für das Sommersemester.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbungsformular für Masterstudiengänge.

Bitte gehen Sie bei Ihrer Bewerbung wie folgt vor:

  • Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus.
  • Nach Absenden des Online-Bewerbungsformulars wird der Bewerbungsantrag als PDF zum Download angeboten. Klicken Sie auf "PDF Druck", um den Antrag herunterzuladen.
  • Drucken Sie den Bewerbungsantrag aus und unterschreiben Sie ihn.
  • Scannen Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsantrag mit allen erforderlichen Anlagen ein.
  • Übermitteln Sie die gescannten Unterlagen durch Hochladen der Dateien (PDF mit maximal 10 MB Größe) im Dateimanager für Online-Bewerbungen.

Bitte übermitteln Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur online, reichen Sie sie nicht zusätzlich in Papierform ein!

Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischer Vorbildung

Studienbewerber, die bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist noch keinen anerkannten Deutschnachweis besitzen, können sich für die externe Teilnahme an der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) bzw. für den vorbereitenden Deutschkurs an der Universität des Saarlandes (Internationales Studienzentrum Saar) bewerben.

Für die externe Teilnahme an der DSH sind Deutschkenntnisse auf fortgeschrittenem Niveau C1 nötig. Bewerber mit Deutschkenntnissen auf geringerem Niveau als C1 können sich für den vorbereitenden Deutschkurs bewerben.

Beachten Sie bitte unbedingt die abweichende Bewerbungsfrist (15. Januar für das Sommersemester, 15. Juli für das Wintersemester). Später eingereichte Anträge auf Zulassung zum Masterstudium ohne anerkannten Deutschnachweis können nicht berücksichtigt werden.

Kontakt

Studienfachberatung

Prof. Dr. Ingo Reich
Fachrichtung Germanistik
Campus Saarbrücken
Geb. C5 3, Zi. 3.10
Tel.: 0681 302-2233
i.reich(at)mx.uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/lehrstuhl/reich

Prof. Dr. Remus Gergel
Fachrichtung Anglistik
Campus Saarbrücken
Geb. C5 3, Zi. 1.13
Tel.: 0681 302-3309
remus.gergel(at)uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/lehrstuhl/engling/facultystaff/prof-dr-remus-gergel

Prof. Dr. Augustin Speyer
Fachrichtung Germanistik
Campus Saarbrücken
Geb. C5 3, Zi. 3.12
Tel.: 0681 302-3342
a.speyer(at)mx.uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/lehrstuhl/speyer

Zentrale Studienberatung

Campus Saarbrücken
Campus Center, Geb. A4 4, EG
Tel.: 0681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Zentrale Studienberatung

Qualität in Studium und Lehre

Als eine der ersten Hochschulen bundesweit hat die Universität des Saarlandes das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich durchlaufen. Seit 2012 trägt sie das Siegel des Akkreditierungsrats.

Qualitätsmanagement Lehre und Studium