24.09.2019

26. Deutscher Germanistentag: "Dystopien und Utopien in der Gegenwartsliteratur"

SR 2 - Der Nachmittag

Totalitäre Staaten, die ihre Bürger unterdrücken, Künstliche Intelligenz und Roboter, die sich gegen ihre Schöpfer erheben – oder eine Welt, die wegen des Klimawandels nicht mehr bewohnbar ist: Dystopien hatten und haben einen festen Platz in der Literatur – und beim Germanistentag in Saarbrücken.

Den vollständige Beitrag zum Nachhören finden Sie hier: SR Mediathek