10.12.2018

Student aus Peru erhält Preis für gesellschaftliches Engagement

Der peruanische Student Angel Alfaro Vega hat den Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender 2018 gewonnen. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wird jährlich an internationale Studierende deutscher Universitäten für besonders gute akademische Leistungen und außerordentliches gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement vergeben.

Der Leiter des International Office, Dr. Johannes Abele, wird den DAAD-Preis am Donnerstag, 13. Dezember 2018, um 15 Uhr im Welcome Center der Universität überreichen (im Campus Center, Gebäude A4 4).


Schon während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre in Lima hatte Angel Alfaro einen Hang zu fremden Sprachen und Kulturen. Daher lernte er nebenbei Deutsch und Englisch und kam 2010 ans Studienkolleg der Universität des Saarlandes. Derzeit studiert der 33-Jährige Romanistik mit Schwerpunkt Spanisch und Italienisch und belegt im Bachelor-Optionalbereich so viele kulturwissenschaftliche Lehrveranstaltungen wie möglich.

Seit sechs Jahren engagiert sich Angel Alfaro bei der Fairtrade-Initiative der Universität. Als „Botschafter des fairen Handels“ informiert er Interessierte darüber, wie fairer Handel funktioniert und warum er wichtig ist. Gemeinsam mit anderen Studierenden organisiert er jede Woche einen Info- und Verkaufsstand im Mensa-Foyer, hin und wieder auch Aktionstage und Workshops. Während seines Studiums in Peru habe er gelernt, dass viele Konzerne einfach nur Gewinn machen wollen – und zwar um jeden Preis, sagt Angel Alfaro. Daher machte er den fairen Handel vor zwei Jahren zum Thema eines Praktikums in seinem Heimatland, wo er Fair-Trade-Produzenten besuchte. „Faire Initiativen in Peru sind auf Bestellungen aus Europa angewiesen, in Peru selber gibt es noch keine Nachfrage“, berichtet er. Um Bewusstsein für die Idee des fairen Handels zu schaffen, hat der Student während dieser Zeit auch zwei peruanische Universitäten besucht und Vorträge vor Unileitung, Mitarbeitern und Studenten gehalten. Mit Erfolg: „Die Universidad Nacional de Piura hat inzwischen erste Schritte gemacht, um sich zu zertifizieren“, berichtet Angel Alfaro stolz.

Zudem setzt sich Angel Alfaro für ausländische Studierende ein: Als „Wohnungstutor“ hilft er ihnen bei der Wohnungssuche und begleitet sie beispielsweise zum Vermieter.

Seine große Leidenschaft gilt der Kultur, insbesondere Film und Theater. Daher engagiert sich der Student ehrenamtlich als Schatzmeister beim GrAFiTi-Theaterfestival der Großregion. Manchmal steht er auch selber vor der Kamera oder auf der Bühne: Beispielsweise als Komparse bei einer im Saarland gedrehten Filmproduktion oder seit 2010 als Schauspieler der spanischen Schauspielgruppe „Los Mutantes“ an der Uni. Seit 2014 hat er dort auch Regie geführt: Beispielsweise bei der 2017 aufgeführten Gangsterkomödie „König des Viertels“, für die er auch selber einige Szenen schrieb.

Ein Foto von Angel Alfaro Vega können Sie unter folgendem Link herunterladen:
www.uni-saarland.de/pressefotos

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Beate Meinck
Zentrum für internationale Studierende des International Office (ZiS)
Tel.: 0681 302-71113
E-Mail: b.meinck(at)io.uni-saarland.de