29.06.2016

Vortrag: „Migration im Werk der senegalesischen Autorin Fatou Diome“

19.30 Uhr im Lesecafé der Stadtbibliothek Saarbrücken

im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Exil und Migration von Frauen. Deutsch-französische Perspektiven“:

Mittwoch, 29. Juni, 19.30 Uhr: „Migration im Werk der senegalesischen Autorin Fatou Diome“

Veranstaltungsort: Lesecafé der Stadtbibliothek Saarbrücken, Rathaus St. Johann
Referentin: Prof. Susanne Gehrmann (Institut für Afrikawissenschaft, Humboldt-Universität Berlin)


Seit ihrem Kurzgeschichtenband „ La Préférence nationale“ (2001) und dem Überraschungserfolg ihres ersten Romans „Le Ventre de l’Atlantique“ (2003) nimmt Migration in all ihren Facetten einen herausragenden Stellenwert im Werk der Wahl-Straßburgerin Fatou Diome ein. Die Autorin knüpft an Motive und literarische Verfahren von Sembène Ousmane oder Ken Bugul an und erneuert sie um oftmals erfrischend ironische und pragmatische Zugänge. Der Vortrag zeigt, wie Fatou Diome Strukturen von Sexismus, Rassismus und Klassenzugehörigkeit weniger moralisierend als vielmehr unterhaltsam offenlegt.

www.uni-saarland.de/fz