Dienstag, 20. November 2018

Baum vor A1 5 muss gefällt werden

Die Zeder vor A1 5 muss gefällt werden, da eine Standsicherung nicht mehr gewährleistet ist. Das äußere Erscheinungsbild des Baumes gab Anlass zu einer genaueren Inaugenscheinnahme. Dabei wurden u.a. folgende Mängel festgestellt:

  • Massive Bodenverdichtung im Traufbereich und angrenzendem Wiesenbereich durch Wildparken vor allem bei nassem Boden. Dadurch kam es zur Zerstörung des so wichtigen Bodengefüges.
  • Massive Schäden am Stammfuß infolge nicht eingehaltenem Baumschutz
  • Nicht artgerechte schüttere Belaubung, mangelhafter Längenzuwachs, keine arttypische Blattfärbung 
  • Ungewöhnlich starker Harzfluss, was in der Regel immer eine Abwehrreaktion des Baumes gegen Verletzungen (Schädlinge) darstellt.


Da die Atlas-Zeder mit den oben genannten Vorschäden keine verlässliche Standsicherheit gewährleistet und in den nächsten Jahren weitere finanzielle Aufwendungen verursacht bei gleichzeitigen, fortschreitenden Absterbeerscheinungen, wurde die Fällung befürwortet.