Donnerstag, 29. November 2018

Santander und Universität des Saarlandes kooperieren für internationale Alumni-Arbeit

Fernando Silva, Vorstandsmitglied der Santander Consumer Bank AG, und Universitätspräsident Manfred Schmitt

Die Universität möchte verstärkt exzellente Studierende und hochqualifizierte Wissenschaftler aus dem Ausland anwerben und dafür frühere Absolventen, auch Alumni genannt, als wichtige Multiplikatoren einbinden. Mit Unterstützung von Santander Universitäten wird die Universität des Saarlandes ein Büro für die internationale Alumni-Arbeit aufbauen. Dieses soll über Veranstaltungen, Webseiten und Social Media-Aktivitäten ein weltweites Netzwerk mit Studierenden und Wissenschaftlern schaffen, die bereits einige Zeit an der Saar-Universität verbracht haben.  Die Universität des Saarlandes und Santander haben dafür heute die seit 2015 bestehende Kooperation verlängert und in ein unbefristetes Verhältnis überführt.

Darüber hinaus unterzeichneten Universitätspräsident Manfred Schmitt und Fernando Silva, Vorstandsmitglied der Santander Consumer Bank AG, Einzelverträge zur Förderung der internationalen Alumni-Arbeit und weiterhin des „International Welcome Centers“.

„Die international ausgerichteten Forschungsprojekte und Schwerpunktbereiche der Universität benötigen in zunehmendem Maße kluge Köpfe, die für ein Studium, für eine Doktorarbeit oder für ein wissenschaftliches Forschungsprojekt in das Saarland kommen. National und international nimmt der Druck im Wissenschaftswettbewerb spürbar zu, so dass wir als Universität neue Wege beschreiten müssen, um junge Menschen, talentierte Studierende und exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anzulocken und für den Standort zu begeistern. Ein internationales Alumni-Netzwerk wird dazu maßgeblich beitragen. Es liegt uns zudem am Herzen, dass unsere Studierenden und Wissenschaftler sich vom ersten Tag an mit der Universität identifizieren und auch noch in ihrem späteren Berufs- und Arbeitsleben mit uns in Verbindung bleiben“, sagt Universitätspräsident Manfred Schmitt anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Eine im vergangenen Jahr erstmals angebotene internationale Alumni-Akademie soll auch 2019 stattfinden. Zudem sind regelmäßige Alumni-Treffen geplant, um ein weltweites Netzwerk aufzubauen. Santander fördert über den weltweiten Unternehmensbereich Santander Universities bereits 1.300 Universitäten und hat dadurch ein einzigartiges Hochschul-Netzwerk aufgebaut.

„Als global tätige Bank wissen wir, wie wichtig die Internationalisierung ist, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Daher unterstützt Santander Universitäten die Universität des Saarlandes gerne beim Aufbau eines internationalen Alumni-Büros. Und neben der finanziellen Förderung bilden sich gewiss durch unser weltweites Hochschul-Netzwerk viele Synergien“, betont Fernando Silva, als Vorstandsmitglied auch für Santander Universitäten in Deutschland verantwortlich. Zur Finanzierung des geplanten Alumni-Büros wird Santander Universitäten eine Anschubfinanzierung übernehmen, die sich über drei Jahre erstreckt. Die finanziellen Mittel werden für Personalkosten sowie für Marketingmaßnahmen verwendet.

Wie schon seit einigen Jahren wird Santander Universitäten auch weiterhin das „Welcome Center“ der Universität unterstützen. Dieses hat sich zum zentralen Anlaufpunkt für alle ausländischen Gäste auf dem Campus entwickelt. „Wenn wir internationale Studierende und Wissenschaftler von Beginn an professionell empfangen und durch attraktive Serviceangebote während ihres Aufenthaltes begleiten und unterstützen, werden sie die Universität in guter Erinnerung behalten. Wir müssen sie dann als Alumni dazu ermuntern, ihre guten Erfahrungen weiterzutragen, damit weitere Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ihrem Heimatland nach Saarbrücken und Homburg kommen“, erklärt Universitätspräsident Manfred Schmitt. Dies sei ein wichtiger Baustein im Rahmen der Internationalisierungsstrategie der Universität des Saarlandes.

Pressefotos von der Vertragsunterzeichnung: www.uni-saarland.de/pressefotos


Fragen beantworten:

Sonja Karb-Ressing
Referentin der Vizepräsidentin für Europa und Internationales
Universität des Saarlandes
Tel. 0681/302-3316
Mail: s.karb-ressing(at)univw.uni-saarland.de


Eva Eisemann
Communications
Santander Consumer Bank AG
Tel. 02161/690-9041
Mail: eva.eisemann(at)santander.de


Weiteres Pressematerial (inkl. Fotos) finden Sie unter presse.santander.de