03.04.2019

Saar-Universität startet mit neuen Ringvorlesungen ins Sommersemester

Ringvorlesungen der 15. Kalenderwoche

Auch im Sommersemester 2019 bietet die Universität des Saarlandes wieder öffentliche Vortragsreihen an, die allen Interessierten offen stehen: Am Montag, 8. April, um 19 Uhr beginnt die zehnte Saarbrücker literaturwissenschaftliche Ringvorlesung im Rathausfestsaal – diesmal unter der Überschrift „Narren, Clowns, Spaßmacher“.  Ebenfalls in der 15. Kalenderwoche startet die Ringvorlesung „50 Jahre Informatik an der Saar-Uni“, die die Fachrichtung Informatik der Universität des Saarlandes anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums organisiert. Beginn ist am Dienstag, 9. April, um 18.30 Uhr im Filmhaus Saarbrücken. Eine weitere Ringvorlesung „Bio-Logisch!“ startet nach Ostern. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

1. Literaturwissenschaftliche Ringvorlesung „Narren, Clowns, Spaßmacher“:

Montag, 8. April, 19 Uhr: „Machen Narren Spaß? Beispiele aus mittelhochdeutschen Texten“

(Prof. Dr. Nine Miedema, Mediävistik und Ältere deutsche Philologie)

Eröffnet wird die Ringvorlesung pünktlich zu Vorlesungsbeginn am 8. April mit einem Vortrag von Prof. Nine Miedema über die Figur des Narren in mittelhochdeutschen Texten. Seit dem 12. Jahrhundert sind in mittelalterlichen Quellen (Hof-)Narren nachweisbar. Als eine ihrer wichtigsten Funktionen gilt ihre Aufgabe, Lachen auszulösen. Dies versuchen sie vor allem durch normabweichendes Körperverhalten und/oder unkonventionelles Sprechen. Beides wird gerade in der höfischen Kultur, die sich seit dem 12. Jahrhundert programmatisch um angemessen höfisch-höfliche Verhaltensweisen bemüht, zu einem beliebten literarischen Thema. Trotz des vom Narren verursachten Gelächters ist er aber nicht per se ein ‚Spaßmacher‘: Je nach Erzählkontext und -perspektive kann das Lachen ein höfisch-erheiterndes, wohlwollendes, gemeinsames sein oder aber ein aggressiv-verletzendes, demütigendes, ausgrenzendes. Wer lacht also über die ‚Späße‘ des Narren? Zwischen feiner Ironie und herber persönlicher oder auch gesellschaftlicher Kritik entfaltet sich im Vortrag ein ganzes Spektrum mittelalterlicher Zeugnisse für ‚Narrenfreiheit‘.

Zum feierlichen Auftakt der Ringvorlesungen gibt es vor dem Vortrag zudem Grußworte von Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und dem Vizepräsidenten für Verwaltung und Wirtschaftsführung der Universität des Saarlandes, Dr. Roland Rolles. Zudem führen Dr. Katharina Meiser und Prof. Sikander Singh von der Saar-Uni kurz in die Vortragsreihe ein.
Detailliertes Programm:https://literaturarchiv.uni-saarland.de/ringvorlesung/

Veranstaltungsort: Festsaal des Rathauses St. Johann, Rathausplatz 1, 66111 Saarbrücken
Kontakt: Dr. Katharina Meiser, k.meiser@mx.uni-saarland.de, Tel.: 0681 302-4511
und Prof. Dr. Sikander Singh, s.singh@sulb.uni-saarland.de, Tel.: 0681 302-3327


2. Ringvorlesung „50 Jahre Informatik an der Saar-Uni“

Dienstag, 9. April, 18.30 Uhr: „Wie sollten sich sprachgesteuerte digitale Assistenten im Auto an den Fahrer anpassen?“

(Prof. Dr. Vera Demberg, Cluster of Excellence for Multimodal Computing and Interaction)

Hintergrund des Vortrags von Professorin Vera Demberg vom „Cluster of Excellence for Multimodal Computing and Interaction“: Für viele Menschen gehört die Sprachsteuerung im Auto bereits zum Alltag: Das Navi sagt die Abzweigung an, und immer mehr Anwendungen können nebenbei durch Sprachinteraktion gesteuert werden.  Aber wie wirkt sich dies auf die Fahrsicherheit aus, und kann man Sprachinteraktion so gestalten, dass sie sich automatisch an den Nutzer und die Situation anpasst und so die kognitive Belastung des Fahrers reduziert werden kann?
Alle Termine: https://www.uni-saarland.de/nc/universitaet/aktuell/artikel/nr/20690.html

Veranstaltungsort: Filmhaus, Mainzer Str. 8, 66111 Saarbrücken
Kontakt: Gordon Bolduan, Kompetenzzentrum Informatik Saarland, bolduan@mmci.uni-saarland.de, Tel: 0681 302-70741